Please choose your desired language:

Klimaschutz im Gebäudesektor: Vom Klimapaket zu den nächsten Schritten

Dritte Folge der virtuellen Loccumer Finanztage am 19. Mai

19.05.2020

Thema

In der dritten Folge der Loccumer Finanztage 2020 geht es um das Thema „Klimaschutz im Gebäudesektor“. Es diskutieren Dr. Petrik Runst, ifh Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen, Gerhard Krenz, Klima- und Energieagentur Niedersachsen, Hannover. Die Veranstaltung moderiert Dr. Joachim Lange.

Zeit: Dienstag,  19. Mai 2020 um 14:00 Uhr

Rückblick

Nach den beiden einleitenden Vorträgen, die die Situation des Klimaschutzes im Gebäudesektor in den Blick nahmen und in den Gesamtkontext des Klimapaketes einordneten, diskutierten 60 Personen die erforderlichen nächsten Schritte. Die Einführung der CO2-Bepreisung wurde einhellig begrüßt, weil dieses Instrument Anreize zur Vermeidung von Treibhausgasen im Gebäudesektor gibt und die Akteure so flexible Handlungsmöglichkeiten für die Umsetzung erhalten. Dies ist wichtig, da in der Vergangenheit detaillierte Handlungsvorschriften, z.B. zur Dämmung, nicht im gewünschten Ausmaß zum Erfolg geführt haben, da die Akzeptanz für die Maßnahmen begrenzt war. Außerdem ist mit den bisherigen Förder- und Regulierungsmaßnahmen ein hoher Bürokratieaufwand verbunden.

Allerdings wurde von einigen Diskussionsteilnehmern die Ansicht vertreten, dass die geplante Höhe der CO2-Bepreisung nicht ausreichen würde, die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen und ein entsprechendes Nachsteuern erforderlich sei.

Dies gelte umso mehr, als für den Klimaschutz im Gebäudesektor erheblicher Innovationsbedarf bestehe und die Kooperation der Akteure über ihre bisherigen Handlungsfelder (wie z.B. die verschiedenen Gewerke unterschiedlicher Handwerker) hinaus erforderlich sei. Ob die erforderlichen Innovationen aufgrund des Lenkungseffektes höherer Abgaben induziert werden oder ob nicht eine gezielte Förderung solcher Innovationen erforderlich ist, wäre zu klären. Mehrere geplante Workshops und Tagungen der Evangelischen Akademie Loccum werden sich dieser grundsätzlichen Frage annehmen:

Medien

Downloads