Please choose your desired language:

Was macht eigentlich ... Gott?

Die Frage nach Gottes Wirksamkeit in Gegenwartskultur, Religion und Theologie

08.10.2021 - 10.10.2021

Thema

„Wo ist dein Gott jetzt?“ fragt der Poetry-Slammer Marco Michalzik. Und die Autorin Esther-Maria Magnis erkennt: „Gott braucht dich nicht“. Wie kann göttliche Wirklichkeit und göttliches Wirken unter den Bedingungen der Gegenwart gedacht, erlebt und zum Ausdruck gebracht werden? Im Dialog von theologischer Reflexion und künstlerischer Inspiration öffnen sich Deutungspotentiale, die die Wirkmächtigkeit Gottes als lebensrelevante Größe auch und gerade diesseits gegenwärtiger Lebensbedingungen erschließen können.

Programm

Freitag, 08.10.2021
14:30 Uhr
Anreise und Einchecken

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr
Eröffnung: Ein Hauch von Poesie

Leah Weigand, Spoken-Word-Künstlerin, Marburg

15:40 Uhr
Begrüßung

Annette Behnken, Dr. Judith Krawelitzki

15:50 Uhr
Was macht Gott? – Gottes Macht?

Graphik-Recording zu “Gottes Wirksamkeit”
Anne Panter, Theologin und Graphic-Recording-Künstlerin, Hannover

16:15 Uhr
Göttliche und menschliche (Ohn-)Macht. Ambivalente Begriffe, Erfahrungen, Zweifel und Einsichten

Prof. Dr. Elmar Salmann, OSB, em. Professor für Philosophie und Systematische Theologie an den päpstlichen Universitäten Sant’Anselmo und Gregoriana in Rom

17:15 Uhr
Spoken Words

Leah Weigand

17:30 Uhr
Gott der Allmächtige?

-
Gottes Rettungsmacht: Das Alte Testament

Dr. Judith Krawelitzki, Promotion über „Gottes Macht im Psalter“, derzeit Habilitationsprojekt in der Religionspädagogik

-
Die Geschichte eines Machtkampfes: Das Neue Testament

Prof. Dr. Reinhard Feldmeier, Lehrstuhl für Neues Testament, Georg-August-Universität Göttingen

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Workshops

-
Gott. Macht. Wirklichkeit. Predigtanalytische Fischzüge

Dr. Peter Meyer, Referent für Homilektik und Predigtcoaching, Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur, Wittenberg

-
Reise in die Ewigkeit. Oder: Moralpädagogische Instrumentalisierung Gottes im 20. Jahrhundert

Prof. Dr. Andreas Benk, Direktor des Ökumenischen Instituts für Theologie und Religionspädagogik, Schwäbisch Gmünd

-
Was macht eigentlich … Gott … im kreativen Schreiben? Slam Poetry für Einsteigerinnen und Einsteiger

Leah Weigand, Spoken-Word-Künstlerin, Marburg

-
Die Theodizeefrage - ihre Bedeutung für Theologie, Glauben und Lebenspraxis

Dr. Raphael Döhn, wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie, Institut für Evangelische Theologie, Universität Kassel

-
Anschliessend: Begegnungen auf der Galerie

Samstag, 09.10.2021
08:15 Uhr
Morgenandacht

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Workshops

s. Freitag, dasselbe Angebot in anderen Gruppen

10:30 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr
Wo ist dein Gott jetzt?

Poetry- Slam
Marco Michalzik, Spoken-Word-Künstler, Lyriker, Songwriter, Darmstadt

11:00 Uhr
Einträge aus den Workshops

11:20 Uhr
Slam-Poetry

Marco Michalzik

11:30 Uhr
‚Lieber Coach als Gott‘, oder: ‚Woher kommt mir Hilfe?‘ - Was meinen wir eigentlich, wenn wir ‚Gott‘ sagen?“

Prof. Dr. Wolfgang Schoberth, Lehrstuhl für Systematische Theologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg

12:30 Uhr
Mittagessen

14:00 Uhr
Facetten göttlicher Wirklichkeit und Tat. Überlegungen aus dem Islam

Prof. Dr. Ahmad Karimi, Stellvertretender Leiter des Zentrums für islamische Theologie, Professor für Kalām, Islamische Philosophie und Mystik, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster

15:00 Uhr
Kaffeepause

15:30 Uhr
Slam-Poetry

Marco Michalzik

15:45 Uhr
Wofür steht „Gott“? Grenzen, Kritik und Auftrag christlicher Gottesrede

Prof. Dr. Andreas Benk, Direktor des Ökumenischen Instituts für Theologie und Religionspädagogik, Schwäbisch Gmünd

-
Anschliessend: Begegnungen auf der Galerie

17:00 Uhr
Slam-Poetry

Marco Michalzik

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Gott braucht dich nicht

Lesung
Esther Maria Magnis, Religionswissenschaftlerin, Historikerin, Autorin, Berlin

-
Anschliessend: Begegnungen auf der Galerie

Sonntag, 10.10.2021
08:15 Uhr
Morgenandacht

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Power and Powerlessness, Wer is God and where are we in the equation?

Nancy Schongalla-Bowman, Director of Student Counseling at Princeton Theological Seminary

10:30 Uhr
Kaffeepause

10:45 Uhr
Was ist offen? Was ist zu hoffen?

Diskussion und Graphic Recording

12:30 Uhr
Abschluss mit dem Mittagessen

13:15 Uhr
Bustransfer nach Wunstorf

Mehr zum Thema

Was macht eigentlich … Gott?
„Wo bist du? Ist es so, dass Gebete wirklich was bewegen oder bleiben die Worte an der Zimmerdecke kleben?“, fragt der Spoken-Words-Künstler Marco Michaklzik.

Wie kann unter den Bedingungen der Zeit plausibel Gottes Wirken gedacht oder geglaubt werden? Wie können Worte dafür gefunden werden, die menschlichem Leben und Erfahrungen diesseits des Himmels gerecht werden und sie tragen können?

Esther-Maria Magnis hat in ihrem Buch „Gott braucht dich nicht. Eine Bekehrung“ ein neues Kapitel der Bekenntnisliteratur aufgeschlagen. Sie fragt nach Gottes Wirkmächtigkeit im konkreten Erleben, verlässt dabei dogmatische Denk- und Sprachstrukturen, reflektiert persönlich und direkt und zugleich kritisch reflektierend. Der Glaube an Gottes Wirken steht dabei nicht im Widerspruch zu einem Ringen um und Zweifeln am Glauben. Gottesbilder und -attribute werden in Frage gestellt, Widersprüchliches und Ambivalenzen zugelassen, der Glaube an Gott und die Frage nach seiner Wirksamkeit an eigenen, existentiellen Lebenserfahrungen gemessen und überprüft.

In dieser Tagung setzen wir uns mit zeitgenössischer Sprache und Poetry-Slam auseinander und befragen sie auf ihre religiöse Sprachkraft, analysieren religiöse Sprache im engeren Sinn (Predigt und Gebet) und reflektieren die Frage nach Gottes Wirksamkeit aus theologischer, philosophischer und psychologischer Expertise. Im Dialog von künstlerischem Ausdruck und Inspiration mit Positionen aus Theologie und Referenzwissenschaften, eröffnen sich neue Perspektiven, die wir in experimenteller Vertiefung ausloten.

Sie sind herzlich eingeladen!

Annette Behnken, Tagungsleitung, Ev. Akademie Loccum

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

2157

Tagungsgebühren

Regulär
190€
Ermäßigt
95€

Die Tagungsgebühr beinhaltet Übernachtung, Verpflegung und Kostenbeitrag.
Für Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende sowie Arbeitslose gilt die ermäßigte Gebühr nur bei Vorlage einer gültigen Bescheinigung.
Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich.

Stornierung

Bei einer Absage nach dem 24.09.2021 müssen wir Ihnen 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.

Überweisungen

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 14049 auf folgendes Konto:

Kirchliche Verwaltungsstelle Loccum

Evangelische Bank eG
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier

Es besteht eine direkte Verbindung zur Akademie mit dem Zubringerbus ab dem Bahnhof in Wunstorf.
Zur Akademie - Abholung am Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB: 08.10.2021, 13:50 Uhr
Zum Bahnhof - Ankunft am Bahnhof Wunstorf (voraussichtlich): 10.10.2021, 14:00 Uhr

Bitte setzen Sie im Anmeldeformular bei gewünschter Mitfahrt im Zubringerbus die entsprechende Auswahl, da die Plätze begrenzt sind.