Please choose your desired language:

Arbeitsmarktpolitik für Langzeitarbeitslose:

Wie weiter in der neuen Legislaturperiode?

28.04.2022 - 29.04.2022

Thema

Der Arbeitsmarkt insgesamt hat die Coronakrise recht gut überstanden. Langzeitarbeitslosigkeit und Langzeitleistungsbezug im SGB II sind jedoch deutlich angestiegen. Es droht die Gefahr, dass Personen, die schon bislang Schwierigkeiten hatten, bedarfsdeckende Arbeitsplätze zu finden, zu den Verlierern der Krise zählen. Welche Möglichkeiten gibt es, gegenzusteuern? Welche Weichenstellung sollte hierfür die Politik in der neuen Legislaturperiode vornehmen?

Downloads

Programm

Donnerstag, 28.04.2022
13:45 Uhr
Begrüßung und Einleitung

Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum
Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok, Vorsitzende, Gesellschaft für Sozialen Fortschritt e.V. und Professorin für VWL, insbesondere Sozial- und Wirtschaftspolitik, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

13:55 Uhr
Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt und Folgen für Grundsicherungsbeziehende

Dr. Kerstin Bruckmeier, Leiterin, Forschungsgruppe Grundsicherungsbezug und Arbeitsmarkt, Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB, Nürnberg

-
Neue Legislaturperiode: Welche Problemlösungen im SGB II stehen an?

Prof. Dr. Matthias Knuth, Institut Arbeit und Qualifikation IAQ, Duisburg

-
Gemeinsame Diskussion

15:15 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:45 Uhr
Gibt der Koalitionsvertrag neue Impulse und Anreize für die Weiterbildung?

Petra Kaps, ZEP – Zentrum für Evaluation und Politikberatung, Berlin

-
Gemeinsame Diskussion mit

Evelyn Räder, Leiterin, Abteilung Arbeitsmarktpolitik, DGB Deutscher Gewerkschaftsbund, Berlin
Olivia Trager, BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Berlin

17:15 Uhr
Stehkaffee

17:30 Uhr
Erfahrungen in der Coronakrise mit erleichtertem Zugang und ausgesetzten Sanktionen: Pragmatische Ausnahmeregelung oder Zukunftsmodell?

Dr. Fabian Beckmann, Sektion Soziologie, Fakultät für Sozialwissenschaft Ruhr Universität Bochum

-
Gemeinsame Diskussion mit

Dominik Schad, Geschäftsführer, Vestische Arbeit, Jobcenter Kreis Recklinghausen

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Perspektiven der Träger des SGB II

Dr. Irene Vorholz, Stellvertreterin des Hauptgeschäftsführers und Beigeordnete, Dezernat Soziales und Arbeit, Deutscher Landkreistag, Berlin
Johannes Pfeiffer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Bundesagentur für Arbeit, Hannover

-
Gemeinsame Diskussion

Freitag, 29.04.2022
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschl. Frühstück

09:15 Uhr
Maßnahmen für Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung: Bisherige Erfahrungen und Perspektiven

Dr. Annabelle Krause-Pilatus, Institut zur Zukunft der Arbeit IZA, Bonn

-
Berufsqualifizierende Sprachförderung: Die Entwicklung von Qualitätsstandards in Hessen

Prof. Dr. Jörg Roche und Hilke Lindner-Matthiesen, Institut für Deutsch als Fremdsprache, Ludwig-Maximilians-Universität München

-
Gemeinsame Diskussion mit

Sandra Lüke, Beauftragte für Migrationsthemen am Arbeitsmarkt, JobCenter Region Hannover
Armin Mittelstädt, Geschäftsführer, Kommunale Arbeitsförderung - Jobcenter, Ortenaukreis, Offenburg

10:40 Uhr
Stehkaffee

11:00 Uhr
Der soziale Arbeitsmarkt – ausgewählte Befunde der Evaluation

PD Dr. Joachim Wolff, Leiter, Forschungsbereich Grundsicherung und Aktivierung, Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB, Nürnberg

-
Gemeinsame Diskussion mit

Marc Hentschke, Vorsitzender, Evangelischer Fachverband Arbeit und soziale Integration und Geschäftsführer, Neue Arbeit Stuttgart

12:00 Uhr
Welche Lehren für die künftige Debatte ziehen wir?

Stephan Schmid, Leiter, Referat Grundsatzfragen der Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsmarktforschung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
Michael Stier, Geschäftsführer, JobCenter Region Hannover
Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok, Berlin

Moderation: Dr. Joachim Lange, Loccum

12:30 Uhr
Mittagessen und Ende des ersten Tagungsteils