Please choose your desired language:

Mikroplastik und Chamäleons – poetische Expeditionen ins H₂O

Ein Kunst-Workshop für Jugendliche zur Plastikverschmutzung der Ozeane

17.06.2022 - 19.06.2022

Thema

Die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastik ist eine der größten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Sie ist eng mit unserer Art zu leben und zu wirtschaften verknüpft. Wie sehr wir auf die natürlichen Ressourcen zugreifen, welche Gegenstände wir im Alltag nutzen, was wir wegwerfen und was wiederverwenden – dies alles muss auf den Prüfstand. Nicht nur die Politik ist gefragt, auch wir als Konsumentinnen und Konsumenten können zum Erhalt eines der wichtigsten Lebensräume der Erde maßgeblich beitragen.

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Hygienevorschriften der Ev. Akademie Loccum. Vielen Dank.

Programm

Freitag, 17.06.2022
15:30 Uhr
Anreise, Einchecken und Kaffeetrinken

16:00 Uhr
Begrüßung und Kennenlernen

Simone Schad-Smith, Studienleiterin Evangelische Akademie Loccum
Roman Kroke, interdisziplinärer Künstler Berlin/Lyon

16:30 Uhr
Bedrohter Lebensraum Ozean

Auf den Spuren der Forschungsexpedition MICRO FATE im Pazifik:
Wie kommt es zur Verschmutzung mit Mikroplastik in den Meeren?
Welche Rolle haben wir als Konsument*innen?
Was haben Chamäleons und Poesie mit dem Thema zu tun?

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Forschung und Kunst

Wie wird aus wissenschaftlichen Inhalten ein persönliches Kunstwerk?
Welche Arbeitstechniken können wir nutzen?

Samstag, 18.06.2022
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschließend Frühstück

09:30 Uhr
Mikroplastik und Chamäleons…

Kreativphase I

12:30 Uhr
Mittagessen

13:30 Uhr
Wasserkunst – Ornamente – Natur

Waldspaziergang rund ums Zisterzienserkloster Loccum

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr
Mikroplastik und Chamäleons…

Kreativphase II

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Ein Sommerabend in Loccum

Zeit für Erholung und Bewegung, für Gespräche, Spiele und Musik

Sonntag, 19.06.2022
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschließend Frühstück

09:30 Uhr
Mikroplastik und Chamäleons…

Kreativphase III
Präsentation der Kunstwerke und Diskussion

12:30 Uhr
Ende mit dem Mittagessen

13:15 Uhr
Abfahrt zum Bahnhof Wunstorf

Referierende

Roman Kroke
Roman Kroke arbeitet als internationaler Künstler zu gesellschaftspolitischen Themen. In seinen Zeichnungen und Installationen experimentiert er mit wissenschaftlichen, literarischen und philosophischen Quellen, verbindet aktuelle Herausforderungen mit ihren historischen Wurzeln und der Frage nach zukünftigen Lösungen. Der ehemalige Rechtsanwalt ist Experte, wenn es darum geht, mit Jugendlichen diese Themen über das Medium der Kunst interdisziplinär zu erforschen. Sein pädagogisches Konzept setzt darauf, dass junge Menschen sich Inhalte über die reine Wissensvermittlung hinaus erschließen und mit ihrer persönlichen Lebenswelt, sowie eigenen Ideen verbinden. Zum Themenkreis „Plastikverschmutzung der Ozeane, Biodiversität und nachhaltige Entwicklung“ arbeitet Roman Kroke seit mehreren Jahren im Rahmen von Recherchereisen, Ausstellungen, Vorträgen, Workshops und Fortbildungen. Das Workshopkonzept „Mikroplastik und Chamäleons“ wurde im November 2021 mit dem Umweltpreis “eku – ZUKUNFTSPREIS 2021″ ausgezeichnet.

Mehr zum Thema

Der Workshop lädt Jugendliche ein, sich dem Thema Meeresverschmutzung und Meeresschutz gemeinsam mit dem Künstler Roman Kroke kreativ zu nähern. Dieser überquerte 2019 mit einem internationalen Wisenschaftlerinnen- und Wissenschaftler-Team an Bord des deutschen Forschungsschiffs SONNE den Pazifischen Ozean von Vancouver (Kanada) nach Singapur.

Ziel der vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung koordinierten Expedition MICRO-FATE war es herauszufinden, wo sich Mikroplastik im Meer ansammelt, wie es abgebaut wird und wie es sich auf das Leben im Meer auswirkt.

Gemeinsam mit Roman Kroke begeben wir uns auf die Fährte dieser Reise durch den North Pacific Garbage Patch, einem der größten Müllteppiche im Pazifik.

Darüber hinaus werden wir den größten Fischen unseres Planeten – den Walhaien – nachspüren. Zusammen mit Meeresbiolog*innen begleitete Roman Kroke diese Ozeanriesen bei Apnoe-Tauchgängen auf den Philippinen, um die Verbindung des Menschen zum Element Wasser zu erforschen.

Ihr interessiert Euch für Umwelt- und Klimaschutz?
Ihr möchtet mehr erfahren über den Lebensraum Ozean und wie man ihn erhalten kann?
Ihr möchtet kreativ werden, Spaß haben und neue Leute kennenlernen?

Dann seid Ihr herzlich willkommen!

Simone Schad-Smith, Tagungsleiterin, Ev. Akademie Loccum
Roman Kroke, interdisziplinärer Künstler Berlin/Lyon
PD Dr. Verena Grüter, Direktorin, Ev. Akademie Loccum

Der Workshop richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren.
Wir bearbeiten das Thema „Mikroplastik im Ozean“ mit kreativen Mitteln und erschaffen aus unseren Ideen ein Kunstwerk. Dafür sind keinerlei künstlerische Vorkenntnisse erforderlich.

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

22125

Tagungsgebühren

Pro Person
35€

Die Tagungsgebühr beinhaltet Übernachtung, Verpflegung und Kostenbeitrag.

Überweisungen

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 16194 auf folgendes Konto:

Kirchliche Verwaltungsstelle Loccum

Evangelische Bank eG
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier

Es besteht eine direkte Verbindung zur Akademie mit dem Zubringerbus ab dem Bahnhof in Wunstorf.
Zur Akademie - Abholung am Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB: 17.06.2022, 15:00 Uhr
Zum Bahnhof - Ankunft am Bahnhof Wunstorf (voraussichtlich): 19.06.2022, 14:00 Uhr

Bitte setzen Sie im Anmeldeformular bei gewünschter Mitfahrt im Zubringerbus die entsprechende Auswahl, da die Plätze begrenzt sind.