Please choose your desired language:

Gehen oder bleiben?

Das Engagement in Mali vor der Mandatsentscheidung im Bundestag

Folge VI der digitalen Gesprächsreihe zur Zukunft von zivil-militärischen Stabilisierungs- und Friedenseinsätzen

Neuer Termin: 23.05.2022

Thema

Das Scheitern des Afghanistan-Einsatzes hat die öffentliche Aufmerksamkeit für die Mali-Mission erhöht. Derzeit sind etwas mehr als 1.350 Soldatinnen und Soldaten in einer UN-Blauhelm- (MINUSMA) und einer EU-Ausbildungsmission (EUTM) in dem westafrikanischen Land involviert. Die Sicherheitslage vor Ort hat sich seit 2015 zunehmend verschlechtert. Die Macht in der Hauptstadt Bamako wird nach einem erneuten Putsch im Frühsommer 2021 von einer Militärjunta ausgeübt, gegen die die EU jüngst Sanktionen verhängt hat. Im Mai 2022 steht im Bundestag die Entscheidung über die Verlängerung der Bundeswehrmandate an. Es zeichnet sich ein Entscheidungsdilemma ab. Von den verschiedenen zur Wahl stehenden Handlungsoptionen sticht keine allein richtige Entscheidung heraus. Gefordert ist ein schwieriger Abwägungsprozess, der durch den jüngst angekündigten Truppenrückzug Frankreichs zusätzlich verkompliziert wurde.

Programm

Montag, 23.05.2022
17:00 Uhr
Gehen oder bleiben? Das Engagement in Mali und der Sahelzone vor der Mandatsentscheidung im Bundestag

Christian KLATT, Büroleiter, Friedrich-Ebert-Stiftung in Mali, Bamako

Marie-Agnes STRACK-ZIMMERMANN, Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, Düsseldorf/Berlin

Denis TULL, Wissenschaftler, Forschungsgruppe Afrika und Mittlerer Osten, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

18:30 Uhr
Ende

Abschließende Diskussion.

Referierende

Christian Klatt
Christian Klatt leitet das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bamako/Mali. Vor seiner Zeit in Mali war er für die FES in Dakar/Senegal aktiv. Seinen Arbeitsbeginn für die FES fand er als Referent im Landesbüro der Stiftung in Nordrhein-Westfalen wo er mit den Themen Rechtsextremismus/-populismus sowie Außen- und Sicherheitspolitik betraut war. Herr Klatt studierte Politikwissenschaften in Rostock, Bonn und Ottawa. Seine Themenschwerpunkte sind Demokratieförderung, politische Teilhabe sowie die Förderung der Meinungs- und Pressefreiheit.
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Frau Dr. Strack-Zimmermann (FDP) ist Vorsitzende im Verteidigungsausschuss des Bundestages. Sie studierte Publizistik, Politik und Germanistik an der LMU in München. Nach ihrer Promotion war Frau Strack-Zimmermann über 20 Jahre als Verlagsrepräsentantin im Vertrieb für den Jugendbuchverlag Tessloff tätig. Von 2008 bis 2014 war sie 1. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Düsseldorf. Von 2013 bis 2019 stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende. Seit 2017 sitzt Frau Dr. Strack-Zimmermann im Bundestag. Sie ist dort Mitglied des FDP-Fraktionsvorstands sowie des FDP-Bundesvorstands. Weiterhin engagiert sich Frau Dr. Strack-Zimmermann in Düsseldorf und ist dort unter anderem Ratsfrau.
Denis Tull
Dr. Denis Tull ist Wissenschaftler in der Forschungsgruppe „Afrika und Mittlerer Osten“ der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Von 2017 bis 2022 war er Research Fellow am Pariser Institut for Strategic Studies (IRSEM). Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit berät Herr Tull die Bundesregierung und den Bundestag zu aktuellen Fragen in seinem Expertisebereich, der sich ganz besonders auf die Sahelzone und innerstaatliche Konflikt und Interventionen in Subsahara-Afrika erstreckt. Er ist Projektleiter bei „Megatrends Afrika“, einem Kooperationsvorhaben von SWP, DIE und IfW.

Mehr zum Thema

Die Gesprächsreihe wird mittels der digitalen Plattform „zoom“ im Meeting-Format durchgeführt und von Dr. Thomas Müller-Färber, Studienleiter für internationale Politik an der Evangelischen Akademie Loccum moderiert.

Die digitale Gesprächsreihe führt hin zur Tagung „Frieden sichern im Ausland“, die im Präsenzformat vom 24.-25. Mai an der Evangelischen Akademie Loccum stattfinden wird. Hier finden Sie weitere Informationen zur Präsenztagung im Mai. 

 

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

224103

Tagungsgebühren

Die Teilnahme an der digitalen Veranstaltungsreihe ist kostenfrei.

Wenn Sie die Arbeit der Akademie unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über einen Spendenbeitrag in von Ihnen frei wählbarer Höhe auf unser Konto:

Empfänger: Kirchliche Verwaltungsstelle Loccum
Institut: Ev. Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1