Please choose your desired language:

Christus predigen

05.10.2022 - 07.10.2022

Thema

„Ich hielt es für richtig, unter euch nichts zu wissen als allein Jesus Christus“, schreibt Paulus der Gemeinde in Korinth. Mit diesem Satz ist nicht nur die Mitte paulinischer Theologie und Verkündigung bündig benannt, sondern auch Selbstverständnis und Anspruch evangelischen Gottesdienstes und zumal evangelischer Predigt – bis heute.

Der Blick in die gegenwärtige landeskirchliche Predigtpraxis zeigt: gepredigt wird über vieles auf vielerlei Weise. Mit der Ausdifferenzierung der Predigtkonzeptionen gelangt eine immer größere Zahl von Textgattungen in die Predigten, der Blick in die Welt und Gesellschaft macht eine Vielzahl von Themen zu Predigtthemen. Diese Weite, soviel lässt sich sagen, ist für die Predigt unverzichtbar.

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Hygienevorschriften der Ev. Akademie Loccum. Vielen Dank.

 

 

 

Programm

Mittwoch, 05.10.2022
15:30 Uhr
Anreise der Teilnehmer*innen zu Kaffee, Tee und Kuchen

16:00 Uhr
Begrüßung und thematische Einführung

Dr. Christian Brouwer, Studienleiter, Ev. Akademie Loccum
Jan Mathis / Dr. Peter Meyer, Referenten, Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur,
Wittenberg

16:15 Uhr
Christus gepredigt. Empirische Annäherungen an die gegenwärtige Predigtpraxis

Dr. Christine W. Hoffmann, Geschäftsführerin der Abteilung für Predigtforschung der Universität Heidelberg

17:15 Uhr
Beobachtungen zur Rolle Christi in Predigt, Publizistik und Gesellschaft aus der Sicht eines kirchlich informierten Journalisten

Philipp Greifenstein, freier Journalist, Gründer „Die Eule“, Bad Frankenhausen (angefragt)

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Jesus Christus in der kulturellen Öffentlichkeit

Gespräch mit Roger Cericius, CEO Futur X und Mitglied der Landessynode

21:00 Uhr
Begegnungen auf der Galerie

Donnerstag, 06.10.2022
08:15 Uhr
Morgenandacht, anschl. Frühstück

09:30 Uhr
Grundfragen der gegenwärtigen christologischen Diskussion in der systematischen Theologie

Prof. Dr. Heinrich Assel, Lehrstuhl für Systematische Theologie, Universität Greifswald

10:30 Uhr
Kaffeepause

12:30 Uhr
Predigen ganz ohne Christus. Die Rolle von Christus in Umwelttheologien in südafrikanischen African Initiated Churches

Juliane Stork, John S. Mbiti Research Fellow, HU Berlin

14:00 Uhr
Workshops (I)

-
I - Jesus Christus – Gottessohn. Akteure und Agenden in der Sonntagspredigt

Dr. Peter Meyer, Referent für Homiletik und Predigtcoaching, Wittenberg

-
II - Wenn Christus der Fall ist. Ein Blick auf Predigten zum Totensonntag

Jan Mathis, Referent für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst mit Schwerpunkt Kasualien, Wittenberg

-
III - Christus predigen – in der Kirchenmusik

Janis Berzins, Studienleiter, Predigerseminar der ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Loccum

-
IV - Schreibwerkstatt

Birgit Mattausch, Referentin für experimentelle Homiletik, Literaturhaus St. Jakobi, Hildesheim

-
V - (Meinem) Christus auf der Spur. Erfahrungen in Bild und Wort

Dr. Christine W. Hoffmann, Heidelberg

15:30 Uhr
Kaffee, Tee und Kuchen

16:00 Uhr
Workshops (II): s.o.

17:50 Uhr
Hora in der benachbarten Stiftskirche (18:00 Uhr)

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Kamingespräch

Erwägungen zur Darstellung Christi in der bildenden Kunst und zur Predigthaftigkeit dieser Darstellungen

Michael Triegel, Künstler, Leipzig
Interview: Dr. Christian Lehnert, Wissenschaftlicher Geschäftsführer, Liturgiewissenschaftliches Institut der VELKD, Leipzig

21:00 Uhr
Begegnungen auf der Galerie

Freitag, 07.10.2022
08:15 Uhr
Morgenandacht, anschl. Frühstück

09:30 Uhr
Berichte aus den Workshops

10:15 Uhr
Statements der Referent*innen der Tagung:

Wie steht’s um die Christuspredigt?

11:00 Uhr
Kaffeepause

11:15 Uhr
Diskussion der Statements

zunächst in Kleingruppen, dann im Plenum

12:30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

12:50 Uhr
Abfahrt des Busses nach Wunstorf

Mehr zum Thema

Doch wie stellt sich in diesem Zusammenhang der Anspruch, allein Jesus Christus zu kennen, heute dar? In welchem Sinne wird heute Christus gepredigt? Wird heute (überhaupt) Christus gepredigt? Diesen Fragen geht die Tagung im Wechselspiel von Vorträgen und Workshops nach. Sie nimmt die aktuelle christologische Diskussion ebenso wahr wie die Vielfalt gegenwärtiger Predigtpraxis, bezieht kirchliche Perspektiven und den Blick von außen aufeinander.

Und dies, um neu zu buchstabieren, wie heute predigend auf die Frage zu antworten wäre, „wer Christus heute für uns eigentlich ist“. (Dietrich Bonhoeffer)

Gleich, ob professionelle*r Prediger*in oder am Thema Interessierte*r: Seien Sie herzlich eingeladen, über diese Fragen mit uns zu diskutieren!

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

2250

Tagungsgebühren

Regulär
225€
Ermäßigt
150€

Die Tagungsgebühr beinhaltet Übernachtung, Verpflegung und Kostenbeitrag.
Für Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende sowie Arbeitslose gilt die ermäßigte Gebühr nur bei Vorlage einer gültigen Bescheinigung.
Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich.

Stornierung

Bei einer Absage nach dem 28.09.2022 müssen wir Ihnen 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.

Überweisungen

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 15111 auf folgendes Konto:

Kirchliche Verwaltungsstelle Loccum

Evangelische Bank eG
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier

Es besteht eine direkte Verbindung zur Akademie mit dem Zubringerbus ab dem Bahnhof in Wunstorf.
Zur Akademie - Abholung am Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB: 05.10.2022, 14:50 Uhr
Zum Bahnhof - Ankunft am Bahnhof Wunstorf (voraussichtlich): 07.10.2022, 13:30 Uhr

Bitte setzen Sie im Anmeldeformular bei gewünschter Mitfahrt im Zubringerbus die entsprechende Auswahl, da die Plätze begrenzt sind.