Please choose your desired language:

Grenzüberschreitend stark für ein neues Syrien

First Syrian Democratic Meeting / اللقاء السوري الديمقراطي

Veranstaltungsort: Französische Friedrichstadtkirche Gendarmenmarkt, BERLIN

20.10.2023

Thema

Der Konflikt in Syrien dauert nun mehr als 12 Jahre. Die militärischen Kampfhandlungen sind weitgehend zum Stillstand gekommen und es ist ein „eingefrorener Konflikt“ entstanden. Das Land ist geteilt in verschiedene Einflusszonen. Gewalt bestimmt aber weiterhin im hohen Maße den Alltag der Syrer*innen und die humanitäre Lage verschlimmert sich zusehends.

In den vergangenen zwölf Jahren haben sich zahlreiche Initiativen gegründet, die – in der Diaspora aber auch im Land selbst – an einer demokratischen Zukunft für alle Syrer*innen arbeiten wollen. Es ist viel Engagement und Kreativität zu beobachten. Die europaweite Zusammenarbeit demokratischer syrischer Akteure ist allerdings weiterhin unterentwickelt, formiert sich aber an verschiedenen Stellen in ersten Schritten.

Hierzu eine weitere Starthilfe zu stiften, aber auch direkt in den Austausch mit Politik, Medien und Administration einzusteigen, ist Ziel der geplanten Konferenz, die auf einen mehrjährigen Vorbereitungs- und Koordinierungsprozess aufbaut und diesen zum Abschluss bringt.

Dieses Treffen könnte an keinem besseren Ort als Berlin stattfinden – der exil capital und Hauptstadt jenes Landes, das in Europa mit großem Abstand die neue Heimat der größten syrischen Community geworden ist.

Die Veranstaltung findet in deutsch-arabischer Simultandolmetschung statt.

Hier geht es zur Anmeldung über die Evangelische Akademie zu Berlin.

Medien

Arabischer Video-Mitschnitt der Veranstaltung in Berlin.

Programm

Freitag, 20.10.2023
08:00 Uhr
Einlass

Kaffee und Tee zur Begrüßung

10:15 Uhr
Eröffnungsrede der Organisatoren

Einführung durch die veranstaltenden Organisatoren sowie Impulse von Gästen aus as-Suweida (Südsyrien)

10:45 Uhr
Podium: Europäisches Syrien-Engagement im Lichte verschärfter Geopolitik

Einleitender Impuls von:
Muaffaq NYRABIA, Syrischer Aktivist der ersten Stunde

11:15 Uhr
Podiumsdiskussion

Kristin HELBERG, Autorin und Journalistin, Berlin

Dr. Andreas REINICKE, Botschafter a. D., Direktor des Deutschen Orient-Instituts und u. a. Botschafter in Syrien (2008-2012) sowie EU-Sonderbeauftragter für den Nahostfriedensprozess, Berlin

Dr. Nils SCHMID, MdB (SPD), Obmann im Auswärtigen Ausschuss sowie außenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, Berlin/Nürtingen

MODERATION: Dr. Thomas MÜLLER-FÄRBER, Studienleiter Internationale Politik, Evangelische Akademie Loccum

anschließende Diskussion im Plenum

12:30 Uhr
Mittagessen

13:45 Uhr
Podium: Zwischen Hoffnung und Erwartungsdruck – Welche Rolle kann die syrische demokratische Zivilgesellschaft spielen?

Einleitender Impuls von:
Nahla OSMAN, Vorsitzende des VDSH (Verein Deutscher Syrienhilfe)

14:15 Uhr
Podiumsdiskussion

Björn GEHRMANN, Stellv. Sonderbeauftragter für Syrien, Auswärtiges Amt, Berlin

Daniel GERLACH, Chefredakteur des Zenith Magazins und Geschäftsführer der Candid Foundation, Berlin

Lamya KADDOR, MdB (Bündnis90/Die Grünen), Mitglied im Ausschuss Inneres und Heimat sowie stellv. Vorsitzende der Parlamentariergruppe Arabischsprachige Staaten des Nahen und Mittleren Ostens, Berlin/Duisburg

MODERATION: Dr. Max Oliver SCHMIDT, Projektleiter, Migration und Europa, Evangelische Akademie zu Berlin

15:30 Uhr
Kaffee- und Teepause

16:00 Uhr
Beginn interner Teil des Meetings

18:30 Uhr
Abendessen

20:00 Uhr
Aussprachen und Diskussionen

21:00 Uhr
Informeller Ausklang