Please choose your desired language:

Wohin mit den Menschen, die niemand haben will? Online

„Systemsprenger“, Netzprüfer und das Versorgungssystem – Loccumer Psychiatrie-Tagung

12.02.2024 - 14.02.2024

Thema

„Systemsprenger“? – Es ist Zeit für einen Perspektivenwechsel. Ist es Menschen mit komplexen Hilfebedarfen anzulasten, wenn sie die Systeme an ihre Grenzen bringen, oder scheitern Versorger und Systeme? Wie viel Extremindividualismus hält die Gesellschaft aus? Mit welchen Herausforderungen ist das Versorgungssystem konfrontiert, wo und wie entstehen Engpässe und welche systemischen Veränderungen braucht es, um Menschen mit komplexen Hilfebedarfen langfristig gut unterzubringen und zu versorgen?

Die Ärztekammer Niedersachsen hat die Tagung als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.
18 Fortbildungspunkte können angerechnet werden.

Anmeldeschluss: 08.02.2024

Die Anmeldung zur Online-Tagung ist verbindlich und kostenpflichtig.
Bei einer Abmeldung nach dem 08.02.2024 stellen wir die volle Tagungsgebühr in Rechnung .

Die Tagung findet über die Software Zoom unter strikter Einhaltung des Datenschutzes statt. Unter diesem Link https://www.loccum.de/aktuelles/online-veranstaltungen-der-akademie-erfuellen-dsgvo/ finden Sie weitere Informationen dazu.

Programm

Montag, 12.02.2024
15:30 Uhr
Begrüßung

Dr. Monika C. M. Müller, Ev. Akademie Loccum

15:40 Uhr
Ethisch-fachliche Grundsätze für die Psychiatrie

Prof. Dr. med. Detlef E. Dietrich, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, AMEOS Klinikum Hildesheim

15:50 Uhr
Grundsatzfragen zu Gesellschaft und Psychiatrie

Definitionen, Einordnung, Ausgrenzungsfragen, Verantwortung

-
Wer sind eigentlich die Menschen, die keiner (mehr) haben will?

Prof. Dr. med. Arno Deister, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Itzehoe

-
Psychiatrisieren wir unsere Kinder?

Bernd Meißnest, LWL-Klinikum Gütersloh, Zentrum für Altersmedizin, Gütersloh

16:50 Uhr
Pause

17:10 Uhr
Wo beginnen Hilfebedürftigkeit und Ausgrenzungen?

Austausch mit den Referierenden und Teilnehmenden

18:30 Uhr
Pause

19:30 Uhr
Der menschliche Faktor - warum will diese Menschen trotzdem niemand versorgen?

Olaf Schmidt, Geschäftsführer Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit, Tübingen

20:30 Uhr
Verschiebebahnhof ade. Wie können wir diese Men-schen bei uns versorgen?

Jörg Utschakowski, Psychiatrie und Sucht, Bremen

21:15 Uhr
Ende des Tagungstages

Dienstag, 13.02.2024
09:30 Uhr
Wann und warum gelingt die Versorgung nicht gut?

Analyse eines Fallbeispiels
Christian Ralf Küper, Chefarzt, Klinik für KJPP, Klinikum Wilhelmshaven gGmbH, Wilhelmshaven
Ingo Ulzhoefer, Projektmanagement Zentrum für Psychosoziale Medizin, Klinikum Itzehoe
PD. Dr. med. Annette Opitz-Welke, Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Berlin
Sabine Tomaske, Sozialpsychiatrischer Dienst, Hannover
Prof. Dr. med. Detlef E. Dietrich, Moderation

11:00 Uhr
Pause

11:20 Uhr
Klartext im Streitgespräch

Bewirken die Grenzen der Versorgungssysteme neue Ausgrenzungen?
Martin Albinus, Jugendamt Braunschweig
Dr. Burkhard Neuhaus, Chefarzt, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Hannover

12:10 Uhr
Vorstellung der Arbeitsgruppen

12:30 Uhr
Pause

15:30 Uhr
Was konkret können wir anders handhaben und organisieren?

Es werden Break-Out-Räume eingerichtet

18:30 Uhr
Pause

19:30 Uhr
Andersartigkeit und Norm

Andrea Rothenburg, Psychiatrie-Filme, Negernbötel

21:15 Uhr
Ende des Tagungstages

Mittwoch, 14.02.2024
09:30 Uhr
Tagungsbeobachtung

Ingo Ulzhoefer, Klinikum Itzehoe
Wolfram Beins, Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen, Hannover

10:00 Uhr
Umgang mit Systemprüfern in Niedersachsen

Minister Dr. Andreas Philippi, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

10:40 Uhr
Pause

11:00 Uhr
Versorgung ist eine Gemeinschaftsaufgabe – wie setzen wir das um?

Minister Dr. Andreas Philippi
Selina Jasmin Kunisch, NLT
Thomas Duda / Dr. Burkhard Neuhaus
Karoline Adamski, Gerontopsychiatrie
Ramona Ligendza, Caritasverband
PD. Dr. med. Annette Opitz-Welke, Charité Berlin
Moderation: Dr. Monika C. M. Müller

12:30 Uhr
Tagungsendes

Organisatorisches

Tagungsnummer

240201

Tagungsgebühren

Online
30€

Anmeldeschluss: 08.02.2024

Die Anmeldung zur Online-Tagung ist verbindlich und kostenpflichtig.
Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht vorgesehen.

Stornierung

Bei einer Absage nach dem 08.02.2024 müssen wir Ihnen 100% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.

Zahlung

Bitte bezahlen Sie die Tagungsgebühren erst nach Erhalt einer Rechnung von uns.