Please choose your desired language:

Neuer alter Präsident: Was wird aus der Demokratie in den USA und was heißt das für uns?

Folge IV: Online-Tagungsreihe zum Superwahljahr 2024: Kommunal-, Landtags-, Europa- und US-Wahlen

11.11.2024

Thema

Donald Trump oder Joe Biden? Egal welcher Kandidat die US-Präsidentschaftswahl Anfang November gewinnt, die politischen Turbulenzen werden heftig sein. Unmittelbar nach Stimmauszählung wird entweder das Überleben der Demokratie in den USA debattiert oder die Gefahr erneuter Gewaltausbrüche – vergleichbar dem Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021. Welche Prognosen stellen sich ein? Welche weiteren Trends zeichnen sich ab? Wie viel bekommen wir von diesen Entwicklungen direkt in Europa zu spüren?

Die Online-Veranstaltung findet über die Software Zoom von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr unter strikter Einhaltung des Datenschutzes statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.  Kurz vor der Veranstaltung erhalten Sie einen Zugangs-Link. Bitte kontrollieren Sie dafür auch Ihren Spam-Ordner.

 

Referierende

Constanze Stelzenmüller
Direktorin des „Center on the United States and Europe“ Brookings Institution, Washington/DC
Ulrich Lechte
MdB (FDP) Obmann im Auswärtigen Ausschuss und außenpolitischer Sprecher der Fraktion, Berlin/Heilbronn
Havertz Rieke
Journalistin mit Schwerpunkt USA, Die Zeit [angefragt]

Mehr zum Thema

Im Superwahljahr 2024 entscheiden Bürger:innen in vielen Kommunen, in drei Bundesländern und in den EU-Staaten über die Zusammensetzung ihrer Parlamente. Auch jenseits des Atlantiks bestimmt das US-amerikanische Wahlvolk einen neuen Präsidenten. Welche Änderungen in den politischen Mehrheitsverhältnissen werden wir erleben? Welche Aussagen lassen sich über zentrale politische Persönlichkeiten und ihre Programmatik machen? Erfolgt der prognostizierte Aufstieg der extremen Rechten – oder kommt es doch anders?

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

24121

Tagungsgebühren

Die Veranstaltung ist kostenfrei.