Please choose your desired language:

Stark gegen Rassismus!

Ein Empowerment-Wochenende für junge Leute von 18 bis 26 Jahren, die von Rassismus betroffen sind

Neuer Termin: 19.11.2021 - 21.11.2021

Thema

Viele Menschen machen in Deutschland Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung. Es ist aber oft nicht leicht, darüber zu sprechen. Das fällt leichter, wenn sich betroffene Personen untereinander austauschen können. Auf dem Wochenende geht es um diesen Austausch, aber auch um die gegenseitige Stärkung und um die Entwicklung von individuellen und kollektiven Strategien zum Umgang mit diskriminierenden Situationen.

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein vollständiger Impfnachweis bzw. eine Genesenen-Bescheinigung oder ein medizinischer Corona-Schnelltest (kein Selbsttest) nicht älter als 24 Stunden!

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Hygienevorschriften der Ev. Akademie Loccum. Vielen Dank.

Programm

Freitag, 19.11.2021
17:00 Uhr
Ankunft und Einchecken

Eine Gruppe wird gemeinsam am Freitag, den 19. November mit dem Zug vom Hauptbahnhof Hannover zum Bahnhof Wunstorf fahren. Von dort bringt ein Bus die Teilnehmenden nach Loccum. Wer sich der Gruppe anschließen möchte, sollte bitte Bescheid geben.

17:30 Uhr
Einstieg in das Wochenende

Dr. Susanne Benzler, Ev. Akademie Loccum
Modou Diedhiou, Trainer für Empowerment und rassismuskritische Bildung, Schwarze Schafe, Hannover
Zaina Filah, Trainerin für Empowerment und rassismuskritische Bildung, Schwarze Schafe, Hannover

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Deine Sichtweise zählt – ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Erfahrungen mit Rassismus – Annäherungen an ein schwieriges Thema
In einem geschützten Raum geht es um einen ersten Austausch: Welche Sichtweisen gibt es in der Gruppe auf das schwierige Thema „Rassismus“? Welche Beobachtungen und Erfahrungen spielen dabei eine Rolle? Welche gesellschaftlichen Strukturen stehen hinter den Erfahrungen?

21:00 Uhr
Gemeinsamer Abend, gemütliches Beisammensein

Samstag, 20.11.2021
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschl.

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Du bist stark – Wir zeigen’s dir! EMPOWERMENT I

Welche Reaktionsmöglichkeiten gibt es gegen Rassismus? Was kann man selbst tun? Woher kann Unterstützung kommen?
Austausch über die eigenen Möglichkeiten und Ressourcen und Erprobung von praktischen Umgangsstrategien

12:30 Uhr
Mittagessen und Mittagspause

In der Mittagspause kann jede*r tun, was er/sie möchte, z.B. Tischtennis, Tischfußball oder Brettspiele spielen. Wer Lust hat, kann mit einer Gruppe einen Spaziergang zum 850 Jahre alten Kloster machen.

15:00 Uhr
Kaffee, Tee und Kuchen

15:30 Uhr
Yes, we can! EMPOWERMENT II

Fortsetzung

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Gemeinsamer Abend, gemütliches Beisammensein

Sonntag, 21.11.2021
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschl.

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Gemeinsam kommen wir weiter – PERSPEKTIVEN

Was ist nötig in der Schule, auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, bei der Wohnungssuche? Wer setzt sich gegen Rassismus in der Gesellschaft ein? Was kann langfristig getan werden? Was sind die Hauptaufgaben? Wo kann man sich engagieren?

12:00 Uhr
Ein Blick zurück: Wie war das Wochenende?

12:30 Uhr
Mittagessen

13:15 Uhr
Abfahrt des Busses nach Wunstorf (Bhf.). Ankunft in Wunstorf ca. 14:00 Uhr

Referierende

Modou Diedhiou
Trainer für Empowerment und rassismuskritische Bildung, Schwarze Schafe, Hannover

Mehr zum Thema

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. So lautet der erste Satz in der Verfassung, dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

Die Realität sieht für viele Menschen in Deutschland aber leider anders aus. Sie werden rassistisch diskriminiert, beleidigt und ausgegrenzt. In der Schule, beim Job oder bei der Wohnungssuche können sie dadurch erhebliche Nachteile haben. In der öffentlichen Debatte, in den Medien und zum Teil auch in der Politik werden rassistische Ansichten geäußert und häufig wiederholt.

Die Betroffenen sollen klein gemacht werden. Sie sollen leise sein und am Rand stehen. Sie sollen weniger bekommen als andere.

Dagegen wollen wir an diesem Wochenende etwas unternehmen: In einem geschützten Raum geht es darum, stark zu sein und stärker zu werden gegen Rassismus. Die persönlichen Sichtweisen der Teilnehmenden stehen im Zentrum. Das wird in Gesprächen, Spielen und Theaterszenen geschehen. Es geht darum, die Stärken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer herauszufinden, sich gegenseitig Unterstützung zu geben, zu erproben, was im konkreten Fall getan werden kann und zu überlegen, was in Zukunft auch gemeinsam getan werden muss.

Wir laden junge Leute, die von Rassismus, in welcher Form auch immer, betroffen sind, herzlich zu unserem Wochenende ein!

Dr. Susanne Benzler, Evangelische Akademie Loccum
Modou Diedhiou, Trainer für Empowerment und
rassismuskritische Bildung, Schwarze Schafe,
Hannover
Zaina Filah, Trainerin für Empowerment und rassismus-
kritische Bildung, Schwarze Schafe, Hannover
PD Dr. Verena Grüter, Akademiedirektorin

 

 

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

2102

Tagungsgebühren

Aufgrund einer besonderen Förderung können wir dieses Wochenende ohne Teilnahmegebühren anbieten.

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier

Es besteht eine direkte Verbindung zur Akademie mit dem Zubringerbus ab dem Bahnhof in Wunstorf.
Zur Akademie - Abholung am Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB: 19.11.2021, 16:20 Uhr
Zum Bahnhof - Ankunft am Bahnhof Wunstorf (voraussichtlich): 21.11.2021, 14:00 Uhr

Bitte setzen Sie im Anmeldeformular bei gewünschter Mitfahrt im Zubringerbus die entsprechende Auswahl, da die Plätze begrenzt sind.