Please choose your desired language:

Zivile Konfliktbearbeitung in Zeiten eskalierender Gewalt

21.04.2023 - 23.04.2023

Thema

Mediation, Dialogprozesse oder Friedenspädagogik – mit diesen gewaltfreien, in der Regel von zivilgesellschaftlichen Akteuren getragenen Maßnahmen bemüht sich die zivile Konfliktbearbeitung um die Stabilisierung, Einhegung und Lösung von Konflikten. Mit dem Ukrainekrieg, der Renaissance von militärischer Geopolitik und der Erosion der europäischen Sicherheitsordnung haben sich die Rahmenbedingungen für diesen Ansatz erheblich erschwert. Wie kann zivile Konfliktbearbeitung im Lichte gesteigerter Gewalteskalation noch agieren?

Organisatorisches

Tagungsnummer

2316

Tagungsgebühren

Die Tagungsgebühr beinhaltet Übernachtung, Verpflegung und Kostenbeitrag.
Für Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende sowie Arbeitslose gilt die ermäßigte Gebühr nur bei Vorlage einer gültigen Bescheinigung.
Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich.

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier