Please choose your desired language:

Entschlossen, einig, stark?

Der Ukrainekrieg und die Europäische Union

Ein interaktiver Planspiel-Workshop für Jugendliche

09.01.2023 - 10.01.2023

Thema

Seit dem 24. Februar 2022 gibt es mitten in Europa Krieg. Die Reaktionen der Europäischen Union (EU) auf den russischen Angriff auf die souveräne Ukraine ließen nicht lange auf sich warten. Mit einem großangelegten Sanktionspaket gegenüber Russland sowie der Aktivierung der Temporary Protection Directive zur schnellen Aufnahme Flüchtender aus der Ukraine zeigte das Staatenbündnis eine Geschlossenheit, die nach dem Brexit und den Konflikten rund um das Thema Zuwanderung im Jahr 2015 kaum möglich schien.

Doch wie geht es nun weiter? Welche Chancen hat der Antrag der Ukraine, der EU beizutreten? Wie entwickelt sich das Verhältnis der EU zur Ukraine auf der einen und zu Russland auf der anderen Seite? Und was bedeutet der aktuelle Konflikt für die Rolle der EU im sicherheitspolitischen Gefüge der Welt?

Ihre Gesundheit ist uns wichtig. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Hygienevorschriften der Ev. Akademie Loccum. Vielen Dank.

Programm

Montag, 09.01.2023
10:00 Uhr
Begrüßungskaffee

10:30 Uhr
Begrüßung und Kennenlernen

Simone Schad-Smith, Studienleiterin Evangelische Akademie Loccum
Tabea Böker und Kai Buchtal, Planpolitik, Berlin

-
Einstieg ins Thema

Activity-Bingo zu Ukraine und Europa

11:00 Uhr
Der Krieg in der Ukraine und Europa – was geht mich das an?

Positionierungsspiel zu Thesen und Fragen
Austausch und Diskussion im Plenum

11:45 Uhr
Pub Quiz EU 101

Pubquiz zu den Grundlagen der EU

12:30 Uhr
Mittagessen und Einchecken in die Zimmer

14:00 Uhr
Input und Austausch

Gruppenarbeit und Input

14:30 Uhr
Planspiel-Einführung und Einlesen

Welche Institutionen der EU sind für das Spiel relevant?
Was ist das Szenario und was wird im Spiel verhandelt?
Wer übernimmt welche Rolle?

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr
Kurz-Planspiele

Einlesen & Verhandlungen

In mehreren parallelen Verhandlungen am Runden Tisch berät sich der Rat der EU zu zentralen Fragestellungen im Kontext des Ukrainekrieges.
Auf der Agenda stehen unter anderem folgende Themenbereiche:
Europäische Sicherheitspolitik, Zuwanderung und Migration aus der Ukraine, Energiepolitik, Ernährungssicherheit, der Beitritt der Ukraine zur EU und das künftige Verhältnis der EU zu Russland

-
Der Krieg in der Ukraine und die Reaktion der EU

Überblick über die EU-Ukraine-Beziehungen und die Rolle der EU seit Ausbruch des Krieges
Welche zentralen Fragestellungen und Problematiken beschäftigen die EU aktuell im Kontext des Ukrainekrieges?

16:30 Uhr
Auswertung Planspiel

Austausch in Kleingruppen über die Ergebnisse der Planspiele; Vorstellung und Diskussion der unterschiedlichen Themenbereiche im Plenum mit Einordnungen in den Kontext

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Klare Kante und weiterhin offen für Diplomatie?

Videogruß von David Mc Allister, MdEP (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten, Europäisches Parlament, und eh. Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Brüssel/Geestland

-
Zusammenfassung und Ausblick

Welche Themen bestimmen derzeit die Arbeit des Europäischen Parlaments?
Was bedeutet der Ukrainekrieg für den Zusammenhalt in der EU?
Welche Perspektiven hat ein Beitritt der Ukraine zur EU?
Wie steht es um das künftige Verhältnis der EU zu Russland?

20:00 Uhr
Ende des ersten Seminartages

Zeit für Bewegung, Gespräche, Musik, Spiele u.v.m.

Dienstag, 10.01.2023
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschließend Frühstück

09:30 Uhr
Welcome back!

Vorstellung des heutigen Programms

09:45 Uhr
Persönlich und politisch?!

Kleingruppenarbeit zu unterschiedlichen Statements zum Krieg in der Ukraine

10:45 Uhr
Pause

11:15 Uhr
Situation Room Brussels

Einführung in die Methode „Situation Room“ und die Aufgabenstellung, Gruppeneinteilung

-
Situation Room Brussels

Reaktionsphase:
Diskussion und Entscheidung in Kleingruppen zu zugespitzten und drängenden Entscheidungssituationen auf Basis eines vorgegebenen Szenarios I

-
Auswertung

12:15 Uhr
Zusammenfassung und Feedback

12:30 Uhr
Ende des Workshops mit dem Mittagessen

13:15 Uhr
Abfahrt des Busses zum Bahnhof Wunstorf

Referierende

Tabea Böker
BA in Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin, ist seit vier Jahren Mitarbeiterin bei planpolitik und dort federführend für die Angebote und Formate mit Schwerpunkt Europa/Europäische Union zuständig.
Kai Buchtal
MA Student in Sustainable International Agriculture an der Georg-August Universität in Göttingen, ist seit einem Jahr Mitarbeiter bei Planpolitik. Kai ist seit über 10 Jahren in der non-formalen Bildung aktiv. Er trainiert im interkulturellen und politischen Bereich, unter anderem bei planpolitik oder dem Bildungskollektiv "Decentrale".

Mehr zum Thema

In diesem zweitägigen Workshop werden wir uns mit den unterschiedlichen Dimensionen des Krieges in der Ukraine und seinen Folgen für die EU auseinandersetzen. Mit interaktiven Methoden und einem Planspiel erweitern wir unser Wissen zur EU, werfen einen besonderen Blick auf die EU-Ukraine-Beziehungen und die aktuelle Verantwortung der EU in Kontext des Krieges.

Ihr seid herzlich eingeladen!

Simone Schad-Smith, Studienleiterin Evangelische Akademie Loccum
PD Dr. Verena Grüter, Direktorin der Evangelischen Akademie Loccum

Organisatorisches

Tagungsnummer

2335

Tagungsgebühren

Pro Person
50€

Die Tagungsgebühr beinhaltet Übernachtung, Verpflegung und Kostenbeitrag.

Überweisungen

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 17049 auf folgendes Konto:

Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers
Kirchliche Verwaltungsstelle Loccum

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier

Es besteht eine direkte Verbindung zur Akademie mit dem Zubringerbus ab dem Bahnhof in Wunstorf.
Zur Akademie - Abholung am Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB: 09.01.2023, 09:30 Uhr
Zum Bahnhof - Ankunft am Bahnhof Wunstorf (voraussichtlich): 10.01.2023, 14:00 Uhr

Bitte setzen Sie im Anmeldeformular bei gewünschter Mitfahrt im Zubringerbus die entsprechende Auswahl, da die Plätze begrenzt sind.