Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm > Chronologische Übersicht

Tagungen der Evangelischen Akademie Loccum von August bis Dezember 2016

| 2016 | August | September | Oktober | November | Dezember |

Pfeil nach rechts Das Programm "Zweites Halbjahr 2016" als pdf >

 August Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 50/16: 8. - 10. August 2016
After Obama
U.S. Presidential Elections and their (global) impact
Eine Tagung auf Englisch für Schüler/innen der SEK II

This November, the United States of America will elect a new President. After eight years President Barack Obama cannot run for office again. Where does the U.S. currently stand? Which candidate might win the race for the presidency? What impact will the result have for transatlantic relationship between the U.S. and Germany? Due to the enormous political decisions and global challenges the world community faces today, it is vital for young people to follow the elections as they unfold.

Pfeil nach rechts Kontakt: Simone Schad-Smith
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

 September Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 52/16: 2. - 4. September 2016
Kirchenland im Spannungsfeld sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Interessen

Die Glaubwürdigkeit der Kirchen wird an ihrem Handeln gemessen. Dazu gehört auch, unter welchen Kriterien sie Land verpachten. Da fruchtbarer Boden zu einer wertvollen Ware geworden ist, könnten Gemeinden hohe Pachterlöse erzielen. Die ökonomischen Interessen überlagern sich jedoch nicht selten mit sozialen, ökologischen und theologischen Anliegen der Kirchen. Was ist ein theologisch-ethisch verantwortungsvoller Umgang mit Land? Wie können Ziele erreicht und gute Verfahren multipliziert werden? In Kooperation mit dem Bundesamt für Naturschutz, dem Evangelischen Dienst auf dem Land , der Michael Succow Stiftung und der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland.

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 53/16: 9. - 11. September 2016
Gesellschaft im Umbruch
Bürgerbeteiligung ist neu gefordert
Forum für Bürgerbeteiligung und kommunale Demokratie

Klimawandel, Digitalisierung oder Zuwanderung von Flüchtlingen: Die gesellschaftlichen Herausforderungen wachsen ständig. Gefragt sind gemeinsam erarbeitete, gesellschaftliche wie politische Lösungen sowie vielfältige und inklusive Formen der politischen Partizipation. In welcher Form ist Bürgerbeteiligung neu herausgefordert? Wie lassen sich konstruktive Beteiligungsprozesse zu Zuwanderung und Integration gestalten? Wie können Bürgermeister/innen zu "Baumeister/innen der Solidarität" werden? In Kooperation mit der Stiftung Mitarbeit, Bonn.

Pfeil nach rechts Kontakt: Reinhard Behnisch
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 54/16: 12. - 14. September 2016
Leben und Handeln in Vielfalt

Globales Lernen in regionalen Netzwerken stärken

Die zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts verlangen nach sozialen und kulturellen Innovationen. Wie können junge Menschen durch Bildung und partizipative Prozesse ermutigt werden, sich an der Gestaltung einer gerechten und zukunftsfähigen Welt zu beteiligen? Wie können durch das Zusammenwirken schulischer und außerschulischer Bildungspraxis regionale Erfahrungsräume einer veränderten gesellschaftlichen Alltagspraxis entstehen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Andrea Grimm
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 55/16: 15. - 16. September 2016
Flüchtlinge und Sozialstaat - Chancen, Risiken und Handlungserfordernisse

Jahrestagung der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt

Die Flüchtlingsmigration stellt den deutschen Sozialstaat mittelfristig vor eine große Aufgabe. Diese geht weit über Unterbringung und Versorgung hinaus. Was ist in den verschiedenen sozialpolitischen Handlungsfeldern erforderlich und machbar? Was kann bei der Integration von Erfolgen und Fehlern aus der Vergangenheit im In- und Ausland gelernt werden? Was kann Deutschland gewinnen – und wie? Wird sich der Sozialstaat grundsätzlich ändern müssen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 56/16: 16. - 18. September 2016
Voll unfair! - Videoclips für mehr Gerechtigkeit

Drehbuch- und Filmworkshop für Jugendliche

Was findet ihr gerecht, was ungerecht? Dass immer dieselben gute Noten absahnen? Dass nach der Hautfarbe entschieden wird, wer in Clubs reinkommt? Dass Menschen vor Krieg aus ihrem Land fliehen müssen? Hier könnt ihr Filme dazu drehen, ob Spielfilm, Dokumentation oder Animation. Filmprofis unterstützen euch beim Drehbuch schreiben, filmen, spielen und den Film am PC fertigstellen. Und das Beste ist: Ihr könnt mit euren Filmen bei einem Kurzfilmwettbewerb mitmachen und eine Berlinreise gewinnen!
Für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 57/16: 19. - 20. September 2016
Energiewende im Gebäudesektor

Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit durch technikoffene Lösungen

Bis 2050 - so das Ziel der Bundesregierung - soll der Gebäudebestand in Deutschland "nahezu" klimaneutral sein. Trotz niedriger Zinsen nähern wir uns diesem Ziel nur schleichend. Wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen werden nicht ergriffen, da Einzelinteressen der Akteure auseinander klaffen. Regulierung und Förderung laufen oft ins Leere. Wie lassen sich die Zielkonflikte überwinden und wie sollte die Politik die Rahmenbedingungen so gestalten, dass sie vielfältige technische Möglichkeiten und die Kreativität der Akteure nutzt?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 59/16: 28. - 30. September 2016
Interreligiös fit

Theologische und religionspädagogische Ausbildung im Kontext religiöser Pluralität

Zunehmende religiöse Pluralität und religionspolitische Entwicklungen fordern Theologen und Religionspädagogen in ihrem beruflichen Alltag heraus. Es gilt, andere religiöse Traditionen einzuschätzen und sich selbst zu positionieren. Wie bereitet die theologische und religionspädagogische Ausbildung auf diese Herausforderungen vor? Wie bildet sie zu interreligiöser Auskunftsfähigkeit aus? Welche entscheidenden Impulse setzen praktischer Bedarf und erfolgreiche Beispiele für die Ausbildung?

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Pfeil nach rechts 60/16: 28. - 30. September 2016
Nachhaltig wirtschaften. Im Fokus: Mobilität

Eine Tagung für Berufsschüler/innen

Wie kann eine nachhaltigere Mobilität im Individual- und Güterverkehr erreicht werden, die Umwelt und Klima weniger belastet? Für Wirtschaftsakteure wird diese Frage immer wichtiger. Die Teilnehmer arbeiten exemplarisch zum betrieblichen Mobilitätsmanagement, einer nachhaltigeren Logistik und neuen Antriebstechnologien. Sie diskutieren mit Experten, ob nicht noch viel weiter gehende Entscheidungen von Politik, Unternehmen und Verbraucher getragen werden müssen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

 Oktober Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 61/16: 7. - 9. Oktober 2016
Reformationen, Gegenreformationen und ihr Einfluss auf die Kultur einer Gesellschaft

Ein internationales Symposion

Hat die Reformation und die durch sie ausgelöste Gegenreformation noch heute Einfluss auf gesellschaftliche Mentalitäten in den Regionen, in der sie gewirkt hat - etwa in Deutschland, in Italien, in Finnland oder Südafrika? Wie macht dieser Einfluss sich fest, im Politikstil, in der Art des Wirtschaftens, in Rechtskulturen? Welche Lasten und welche Stärken verbinden sich mit reformatorischen und gegenreformatorischen Prägungen? Dieses international besetzte Symposion spürt diesen Fragen nach.

Pfeil nach rechts Kontakt: Stephan Schaede
Pfeil nach rechts Programm der Tagung in Englisch
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 62/16: 14. - 16. Oktober 2016
Neue Nachbarn! Mal rübergehen?

Interkulturelle Kinderakademie

Eine neue Familie in der Wohnung über uns, im Haus gegenüber oder nebenan ... spannend! Wo kommen sie her, warum sind sie hier, wie leben sie? Sind sie nett, können wir vielleicht Freunde werden? Da hilft nur eins: ein bisschen mutig sein, rübergehen, hallo sagen und dann weiter sehen. Und zu uns in die Akademie kommen! Mit Neugier im Gepäck verständigen wir uns durch Worte, Hände und Füße, Theater, Musik und Spiele ... und bei allem geht es um den Mut, etwas weiter zu gehen und Neues zu entdecken!
Für Kinder aus aller Welt im Alter von 6 bis 10 Jahren und ihre Familien.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 63/16: 17. - 19. Oktober 2016
Freiheitskampf? Protest? Revolution?

Zur Geschichte und Aktualität der Reformation
Eine Tagung für Schüler/innen der SEK II

Im kommenden Jahr feiern wir Protestanten 500 Jahre Reformation. Die Bedeutung der Reformation für unsere Gesellschaft und die Spuren reformatorischen Denkens in ihr sollen sichtbar werden. Doch woran genau wollen wir 2017 beim Reformationsjubiläum erinnern? Was war die Reformation und was haben unsere heutige Gesellschaft, unsere Kultur, unser Alltag mit ihr zu tun? Welche Themen sind auch heute noch aktuell und welche nicht? In Kooperation mit dem Religionspädagogischen Institut, Loccum.

Pfeil nach rechts Kontakt: Simone Schad-Smith
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 64/16: 20. - 21. Oktober 2016
Der Beitrag der Jugendarbeit zu einer jugendgerechten Gesellschaft

Transferforum zum Modellvorhaben "Qualitätsentwicklung der Jugendarbeit in Niedersachsen"

Wie kann Jugendarbeit mit neuen Anforderungen umgehen, die durch den demographischen Wandel, Zuwanderung, neue Aufgaben in der politischen Bildung, Teilhabe junger Menschen an demokratischen Prozessen und wachsender Diversität entstehen? Im Fokus steht die Jugendarbeit in ihrer Angebots- und Trägervielfalt in der Kommune. Die Veranstaltung richtet sich über die am Modellvorhaben beteiligten Kommunen und Träger hinaus an Interessierte, die Erfahrungen in ihre Arbeit transferieren möchten. In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesjugendamt.

Pfeil nach rechts Kontakt: Andrea Grimm
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 58/16: 24. - 25. Oktober 2016
Flüchtlingszuzug als Herausforderung für die Stadtentwicklungspolitik

Flüchtlinge ziehen zu einem großen Teil in städtische Ballungsgebiete. Sie suchen Familienanschluss und Orientierung in Stadtgebieten, in denen bereits viele Migranten leben.Wie muss darauf wohnungsbaupolitisch und städtebaulich reagiert werden? Welche Maßnahmen der Quartiersentwicklung sind erforderlich? Was muss kurzfristig geschehen, und über welche längerfristigen Integrationangebote für neu ankommenden Menschen muss jetzt schon nachgedacht werden?

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

 November Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 67/16: 1. - 2. November 2016
Vor uns die Sintflut? Hochwasserschutz in Deutschland

Hochwasserrisiken nehmen bis zur Mitte dieses Jahrhunderts zu. Verstärkt wird deshalb auf präventiven Hochwasserschutz gesetzt. Dazu gehört die Wiederherstellung ehemaliger Überschwemmungs- und Auengebiete, um Probleme bereits in den Oberläufen abzufangen. Die geplanten Veränderungen erfordern Klärungen zu den Themen Landumnutzungen, Finanzierung, Koordination und Kooperation sowie Anrainerbeteiligung. Wie können Erfahrungen regionaler Pilotprojekte für großräumige Umsetzungen genutzt werden?

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 68/16: 7. - 9. November 2016
Wie verändert sich Kirche durch die Flüchtlingsarbeit?

Die Flüchtlingsarbeit ist in den vergangenen Monaten zu einem wichtigen kirchlichen Arbeitsbereich geworden. Zeit für eine Zwischenbilanz: Wie verändern sich Gemeinden durch dieses Engagement? Welche Herausforderungen stellen sich z.B. in Kindergärten, Beratungsstellen, Gottesdiensten? Auch theologische Leitbilder und kirchliche Interessen verlangen nach einer kritischen Sichtung. Welche Rolle kann und will die Kirche in einer ethnisch und religiös immer pluraleren Gesellschaft spielen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 69/16: 11. - 13. November 2016
Neuer Termin: 14. - 16. Juni 2017
Russkij Mir - Russische Welt

Deutschland im Deutungsstreit um die Politik Wladimir Putins

Die Annexion der Krim hat den Streit über die Politik Wladimir Putins in Deutschland deutlich verschärft. Tief spaltet dieser Streit die deutsche Öffentlichkeit. Vermieden wird der direkte Austausch zwischen den streitenden Positionen. Ist die konstruktive Konfrontation diverser Einschätzungen Putin'scher Politik unmöglich? Auf der Tagung sollen auch Stimmen osteuropäischer Anrainerländer zu Wort kommen und so die deutschen Kontroversen international eingebettet und produktiv bearbeitet werden.

Pfeil nach rechts Kontakt: Reinhard Behnisch

Pfeil nach rechts 70/16: 15. - 16. November 2016
SGB II und Flüchtlinge

Ansätze für eine nachhaltige Integration

Nach einer Anerkennung als Flüchtling oder Asylberechtigter werden die geflüchteten Menschen im Regelsystem des SGB II, der Grundsicherung für Arbeitsuchende, betreut. Wie lässt sich der zu erwartende Zielkonflikt zwischen einer möglichst schnellen und einer möglichst nachhaltigen Arbeitsmarktintegration lösen? Können innovative Qualifizierungsmaßnahmen und Wohnsitzauflagen dabei helfen? Wo kann man aus den Erfahrungen der Vergangenheit lernen und wo sind neuartige Strategien nötig?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 71/16: 18. - 20. November 2016
(K)Ein Platz für wilde Tiere? Wolf & Co

Der Wolf ist wieder da, ebenso viele andere Wildtiere. Während Naturschützer die Ansiedlungen als Erfolg für Biodiversität verbuchen, wächst mit der Ausbreitung der Arten der Widerstand gegen sie. Aufgrund der Beschränkung ihrer Lebensräume siedeln sie sich in unseren Kulturlandschaften an, verursachen Schäden, werden als gefährlich wahrgenommen. Das Wildtier-Mensch-Verhältnis muss neu bestimmt und die Koexistenz reguliert werden. Mit welchen Zielen, in welchem Maße und mit welchen Instrumenten?
In Kooperation mit "Bildung trifft Entwicklung – Regionale Bildungsstelle Nord" und dem Europäischen Forstinstitut Freiburg.

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 72/16: 21. - 23. November 2016
Wir machen das. Umwelt- und Gesundheitsschutz im Handwerk

Tagung für Berufsschüler/innen (Maler- und Lackiererhandwerk)

Diskussionen um Lösemittel und Vinyltapeten sind im Maler- und Lackiererhandwerk Alltag. Aber welche zentrale Bedeutung Handwerker haben, um das Bewusstsein von Umwelt- und Gesundheitsschutz von Kunden zu befördern, ist Azubis oft nicht genügend bewusst. Konkrete Beispiele führen vor Augen, wie die Aspekte Nachhaltigkeit, Produktpreis und Handhabbarkeit im Handwerk Hand in Hand gehen können.

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 73/16: 23. - 25. November 2016
Einwanderungsland Deutschland

Gesetz, Praxis und gesellschaftliches Selbstverständnis

Deutschland ist faktisch ein Einwanderungsland - wie aber spiegelt sich das im gesellschaftlichen Selbstverständnis und in der aktuellen Gesetzgebung wieder? Welche Formen der Zuwanderung sind politisch gewünscht, welche werden gesetzlich befördert, welche verhindert? Die Tagung will Reibungspunkte, an denen Gesetzgebung, Rechtsanwendung und gesellschaftliches Selbstverständnis aufeinandertreffen, bearbeiten und so konstruktiv zur Debatte um die Einwanderungsgesetzgebgung beitragen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 74/16: 25. - 27. November 2016
Helden wie wir!

Literatur-Kinderakademie mit dem Autor Rüdiger Bertram

Held sein, das wäre cool! Mutig und stark sein und toll aussehen - bei Superman und Co. keine Frage, aber im wirklichen Leben eben doch. Außer, wenn wir mal genauer hinsehen! Von Helden oder Heldinnen auf den zweiten Blick erzählt die Bibel. Und in den Büchern von Rüdiger Bertram geht es um Kinder, die Helden sind, mal auf den ersten und mal erst auf den zweiten Blick. Wie solche Geschichten für euch weiter gehen können, das bestimmt ihr, in Schreib- und Comicworkshops, als Clowns und Filmer.
Für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und ihre Familien.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Pfeil nach rechts 75/16: 28. - 30. November 2016
Ethische Konflikte in der Altenpflege

Positionen entwickeln und kommunizieren
Tagung für angehende Altenpflegekräfte (BBS),

Respekt und Anerkennung der Pflegebedürftigen - das scheint so selbstverständlich, ist im Berufsalltag aber nicht immer leicht umzusetzen. Wie können Auszubildende ihre pflegeethischen Vorstellungen in die Praxis einbringen? Die Teilnehmenden reflektieren berufliche Alltagssituationen und erproben im szenischen Spiel Handlungsmöglichkeiten. Sie überlegen, welche Schritte sie für eine verbesserte Ausbildungssituation für nötig halten und diskutieren dies mit Experten.

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 76/16: 28. - 30. November 2016
Klein- und Mittelstädte als Anker regionaler Entwicklung

Klein- und Mittelstädten sind in Niedersachsen von höchster Bedeutung. Sie gibt es im Land in großer Zahl. Daher muss eine Politik, die die ländlichen Räume stützen und entwickeln will, auch immer eine Politik für diese Städte sein. Was wird politisch geplant? Welche Strategien verfolgt die Landesentwicklung? Wie können Klein- und Mittelstädte gestärkt werden, damit sie eine Ankerfunktion in einem sich demographisch verändernden Land übernehmen können?

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 77/16: 30. November - 1. Dezember 2016
Pfarrbilder im Vollzug

Ein pastoraltheologischer Workshop

Der Pfarrberuf erfährt gegenwärtig erhebliche Veränderungen - von Regionalisierung, knapper werdenden Ressourcen bis zum Nachwuchsmangel. Ausgehend von verschiedenen Feldern kirchlichen Handelns sollen daher Konturen einer zeitgemäßen theologischen Berufstheorie erarbeitet werden. Auf welches Pfarrbild hin wird aus- und fortgebildet? Mit welchen Vorstellungen wird für den Beruf geworben? Welche geheimen oder offensichtlichen Ideale zeigen sich, welche Leerstellen und Spannungen fallen ins Auge?

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

 Dezember Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 78/16: 2. - 3. Dezember 2016
Sozialethische Impulse der Reformation

Ihre Relevanz für die heutige Wirtschafts- und Sozialpolitik

Der Protestantismus ist in seiner Geschichte für vielfältige wirtschaftliche und sozialpolitische Positionen in Beschlag genommen worden: Mal wird den reformierten Ideen der Aufstieg des Kapitalismus zugeschrieben, mal wird der Sozialstaat als Folgewirkung Luthers angesehen. Im Vorfeld des Reformationsjubiläums fragt die Tagung, welche Impulse protestantische Sozialethik heute für die Wirtschafts- und Sozialpolitik geben kann und wie die vielfältigen Positionen in Bezug gesetzt werden können.

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 79/16: 3. - 4. Dezember 2016
Unvermeidliche Königsdisziplinen?

Zur Rolle der Geistes- und Sozialwissenschaften an den Universitäten im Norddeutschen Raum

"Je moderner die moderne Welt wird, desto unvermeidlicher werden die Geisteswissenschaften" (Odo Marquard). Dennoch oszilliert das Selbstbild von Geistes- und Sozialwissenschaften zwischen Hochmut und Verzagtheit, Unentbehrlichkeitsgefühlen und übernahmeängsten. Deshalb wird während der Tagung die Debatte um ein starkes Selbstverständnis dieser Wissenschaften geführt. Was ist in Norddeutschland zu tun für ihre integrative wissenschaftliche Kraft, ihre Exzellenz, ihre internationale Reputation?

Pfeil nach rechts Kontakt: Stephan Schaede
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 80/16: 5. - 7. Dezember 2016
Neues religionspolitisches Zusammenspiel?
Muslimische Religionsgemeinschaften und staatliche Institutionen im religionspolitischen Aushandlungsprozess

Engagierte Diskussionen um Religionsunterricht, Bestattungen, Wohlfahrt, religiöse Riten und Umgangsformen signalisieren, dass das Verhältnis zwischen Staat und Religion neu ausgehandelt wird. Welchen Platz wird der Islam im gesellschaftlichen Gesamtgefüge langfristig einnehmen? Inwieweit bewähren sich etablierte Formen des Verhältnisses zwischen Staat und Religionsgemeinschaften? Wo stoßen die Verhandlungspartner an Grenzen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 81/16: 5. - 7. Dezember 2016
Jugend, Politik und Demokratie

Jugendliche zwischen Distanz und neuem Engagement

Das Interesse an Politik und die Bereitschaft zum Engagement nehmen bei jungen Menschen erfreulicherweise zu  allerdings jenseits der etablierten Strukturen des Parteiensystems. Wie kann demokratische Teilhabe für junge Menschen aller Milieus zeitgemäß weiterentwickelt werden? Wie können mehr Beteiligungsformate und -räume entstehen, die als Lernfelder einer komplexen Demokratie taugen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Andrea Grimm
Pfeil nach rechts Vorbestellung

Pfeil nach rechts 83/16: 28. Dezember 2016 - 1. Januar 2017
Berufen, den eigenen Weg zu gehen

Loccumer Silvestertagung

Die Fragen, wer ich bin und sein will, was ich brauche, um zufrieden zu sein, beschäftigen nicht nur junge Menschen. Wer seinen Weg gefunden hat, erzählt mitunter davon, einem "inneren Ruf" gefolgt zu sein; andere haben im Beruf, im Ehrenamt oder Hobby ihre "Berufung" gefunden. Die Silvestertagung lädt mit meditativen, kreativen, diskursiven Elementen ein, zu erfahren, zu diskutieren und zu gestalten, was es an den verschiedenen Lebensstationen heißen kann, nach (m)einer "Berufung" zu suchen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Gabriele Arndt-Sandrock
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Möchten Sie monatlich eine Programmvorschau per E-Mail erhalten? Dann schreiben Sie uns!

Haben Sie Interesse an Tagungen anderer Evangelischer Akademien?
Nutzen Sie unsere Veranstaltungsdatenbank VERA.

 

 
Pfeil zurück      •  © 2016 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben