Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm> Chronologische Übersicht

Tagungen der Evangelischen Akademie Loccum im 2. Halbjahr 2017

| November 2017 | Dezember 2017 |

Programme vergangener Tagungen: im Tagungsarchiv

Pfeil nach rechts Das Programm "2. Halbjahr 2017" (Aug. bis Dez.) als pdf >


Tagungen der Evangelischen Akademie Loccum im 1. Halbjahr 2018

| Januar | Februar | März | April | Mai | Juni |

Pfeil nach rechts Das Programm "1. Halbjahr 2018" (Jan. bis Juni) als pdf >


November Pfeil nach oben

68/17: 13. - 15. November
Jugend und Demokratie
Demokratische Teilhabe und politische Bildung als jugendpolitische Herausforderung

Wie kann gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen sozial gerecht gestaltet werden? Was benötigen Jugendliche und junge Erwachsene, um die gesellschaftlichen und alterstypischen Herausforderungen eigenständig und erfolgreich meistern zu können? Ausgehend von Empfehlungen und Erfahrungen, die in Kommunen, Land und Bund vorliegen, soll danach gefragt werden, wie Jugendarbeit und Jugendpolitik in gemeinsamer Verantwortung vorangebracht werden können. In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesjugendamt.

Pfeil nach rechts Kontakt: Andrea Grimm
Pfeil nach rechts Programm der Tagung

69/17: 15. - 17. November    - Achtung! TAGUNG AUSGEBUCHT ! -
Die Zukunft des Nordiraks
Chancen und Risiken für Europas Außenpolitik?

Angesichts des Machtvakuums, das sich im Irak durch den Rückzug des sogenannten Islamischen Staates auftut und der immer lauter werdenden Rufe der irakischen Kurden nach staatlicher Unabhängigkeit, steht die bisherige Politik des Westens gegenüber dem Nordirak auf dem Prüfstand. Die Tagung versucht Antworten auf die drängende Frage zu finden, wie eine kohärentere Kurdenpolitik aussehen könnte.

Pfeil nach rechts Kontakt: Thomas Müller-Färber
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Program in English (pdf) >
Leider keine Anmeldung mehr möglich!
Pfeil nach rechts Pressemeldung

70/17: 17. - 19. November 2017
Flüchtlingsarbeit in Kooperation 
Wie können Haupt- und Ehrenamt besser zusammenarbeiten?

Seit dem Flüchtlingssommer 2015 haben Helfende im Haupt- und Ehrenamt viel erreicht – doch Vieles bleibt noch zu tun. Umfang und Komplexität der Aufgaben haben zugenommen. Damit die Integration von Geflüchteten weiterhin gelingen kann und bezahlbar bleibt, kommt es auf gute Zusammenarbeit an. Wie können Haupt- und Ehrenamt sich bei der großen Integrationsaufgabe bestmöglich aufeinander einstellen, sich gegenseitig ergänzen und entlasten?
(Diese Tagung wurde verschoben; sie steht noch als 52/17: 18.-20. August im Heft unseres Halbjahresprogramms)

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

71/17: 20. - 22. November
Ethische Herausforderungen in der Altenpflege
Tagung für angehende Altenpflegekräfte (BBS)

Auszubildende in der Pflege erleben Situationen, in denen sie sich im Konflikt sehen, etwa wenn Heimregeln oder Zeitdruck zur Bevormundung von Bewohnern führen oder bei Fragen der Therapie am Lebensende. Ausgehend von beruflichen Alltagssituationen reflektieren die Teilnehmenden pflegeethische Fragen und erproben im szenischen Spiel neue Handlungsmöglichkeiten. Mit Experten diskutieren sie, welche Rahmenbedingungen in Pflege und Ausbildung nötig sind, um gute Pflege besser zu unterstützen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

72/17: 22. - 24. November
Kirchenmusik weiterdenken

Der kirchliche Wandel macht auch vor der Kirchenmusik nicht halt. Finanzieller Druck, steigende Arbeitsbelastung, Imageprobleme, vor allem aber ein gravierender Nachwuchsmangel trüben die Aussichten. Die Kirchenmusik von morgen: Wie soll und kann sie aussehen? Wie wird sie klingen und wer wird sie gestalten? Kirchenmusikalische Entscheidungsträger, Vordenkerinnen und Akteure sind eingeladen, an diesen Fragen zu arbeiten. In Kooperation mit dem Michaeliskloster Hildesheim, VISION KIRCHENMUSIK und der Direktorenkonferenz Kirchenmusik.

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

73/17: 24. - 26. November
Islam: Im Alltag ankommen
Grenzen und Spielräume der Religionsfreiheit im Kontext von Schule, Ausbildung und Arbeit

Tagung muss leider ausfallen !

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer

74/17: 28. - 29. November
Dschihad und Terror in Deutschland
Wie können Prävention und Deradikalisierung gelingen?

Angesichts vermehrter Terroranschläge – zuletzt auf dem Berliner Breitscheidplatz – ist die Furcht vor militanten Islamisten stark angestiegen. Im Fokus stehen dabei nicht nur radikale Gruppen im Inland, sondern auch dschihadistische Rückkehrer aus den Kriegsgebieten in Syrien und im Irak. Angesichts dieser akuten Bedrohungslage versucht die Tagung das richtige Verhältnis zwischen „harten“ und „weichen Strategien“ im Umgang mit Salafismus und islamistischem Terror zu ergründen.
(Diese Tagung wurde verschoben; sie steht noch als 65/17: 06. - 08. November im Heft unseres Halbjahresprogramms)

Pfeil nach rechts Kontakt: Thomas Müller-Färber
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

75/17: 29. November - 1. Dezember
On oder off - Wie Kulturinstitutionen den digitalen Wandel gestalten

In der digitalen Welt ergeben sich für die Angebote, die Themen sowie die Kommunikations- und Vermittlungsarbeit von Kultur- und Bildungsinstitutionen neue Bedingungen und Arbeitsweisen. Auf der Tagung, veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V., wird diskutiert, welche Ideen und Strategien für Kulturinstitutionen Erfolg versprechend sind, um zeitgemäße und zielgruppengerechte Angebote zu entwickeln.

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

Dezember Pfeil nach oben

76/17: 1. - 3. Dezember
Diaspora-Gruppen - Akteure des Friedens?

Während die entwicklungspolitischen Potenziale von Diaspora-Gruppen allgemein bekannt sind und beispielsweise vom Bund aktiv gefördert werden, ist ihre Rolle in Friedensprozessen und Konfliktgeschehen bisher ungeklärt geblieben. Die Tagung geht der Frage nach, ob Diaspora-Gruppen, die in Deutschland ansässig sind, „Akteure des Friedens“ sein können oder ob sie die Konflikte in ihren Herkunftsländern eher verschärfen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Thomas Müller-Färber
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

77/17: 1. - 3. Dezember
Meine Familie – und ICH!
Literatur-Kinderakademie mit der Autorin Nikola Huppertz

Familie: Mama, Papa, Schwester, Bruder, Oma, Opa – manchmal gibt’s mehr von allen, manchmal weniger. Und dann gibt’s noch, ganz wichtig, mich! Wie geht es mir mit meiner Familie? Wie sieht es in anderen Familien aus? Davon erzählt uns die Autorin Nikola Huppertz. Und aus der Bibel erfahren wir, alle Jahre wieder, von einer ganz besonderen Familie. Eure Erlebnisse und die gehörten Geschichten könnt ihr neu erzählen: als Filmer, Künstler, Clowns und Dichter. Für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und ihre Familien.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra-Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

78/17: 4. - 6. Dezember
Nachhaltig Wirtschaften
Im Fokus: Spedition und Logistik. Tagung für BBS-Schüler/innen

Wie kommen Erdbeeren in den Supermarkt, Schuhe zur Kundin und Autoteile in die Pkw-Fabrik? Spediteure und Logistiker kümmern sich darum. Sie müssen effizient arbeiten, sollen aber auch Gesichtspunkte von Umwelt- und Klimaschutz berücksichtigen. Inwieweit helfen dabei technische Neuentwicklungen wie Lang-LKW oder eine bessere Kooperation der Verkehrsträger? Welche Rolle haben Verkehrsplanung und Politik? Welche Auswirkungen haben mögliche Veränderungen auf die Branche?

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Vorbestellung

79/17: 6. - 7. Dezember
Diverse Identität
Theologische Annäherungen an das Phänomen Intersexualität

Das Phänomen der Intersexualität war lange gesellschaftlich tabuisiert. Nun gerät es immer öfter ins Blickfeld – z.B. in der Diskussion um den Geschlechtseintrag im Geburtenregister. Medizinische, rechtliche und ethische Aspekte des Themas sollen zur Sprache kommen. Welche Herausforderungen stellen sich für die kirchliche Praxis, aber auch für die theologische Reflexion? Des Weiteren ist zu fragen, wie sich das anthropologische Denken durch den Abschied von der Heteronormativität verändert.

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

80/17: 7. - 8. Dezember
Die Freie Wohlfahrtspflege auf dem Wohlfahrtsmarkt:
Was wird aus der Subsidiarität?

Die Einführung neuer Steuerungsmechanismen wie Pauschalen oder Ausschreibungsverfahren, aber auch ein höherer Kostendruck und Steuerungsanspruch der Kostenträger innerhalb traditioneller Governanceverfahren, haben die Verbände der freien Wohlfahrtspflege unter erheblichen Druck gesetzt. Wie reagieren die Verbände? Welche Möglichkeiten der Neubestimmung von „Subsidiarität“ unter Berücksichtigung der Interessen der vielfältigen Stakeholder und politischen Entscheidungsgremien gibt es?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

81/17: 8. - 10. Dezember
Natürlich Natur. Aber was ist Natur?
Interdisziplinäre Deutungsversuche und Handlungsoptionen

Seitdem der Mensch sich nicht mehr selbstverständlich als Teil der Natur empfindet, ist sein Verhältnis zur Natur von Widersprüchen bestimmt. Aktuell werden Naturauffassungen und die Frage „Was ist Natur?“ wieder kontrovers diskutiert. Ist Natur die Summe von Tatsachen und fest gefügten Beziehungen? Oder ist Natur ein kulturelles Konstrukt? Auf welches Naturverständnis können wir uns in einem interdisziplinären Diskurs verständigen und was bedeutet das für den Naturschutz?

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

82/17: 13. - 14. Dezember
Digitalisierung und Innovationspolitik
Herausforderungen und Aufgaben der Wirtschaftsförderung

Der beschleunigte digitale Wandel stellt kleine und mittlere Unternehmen sowie Akteure der Wirtschaftsförderung vor die Aufgabe, den Wissens- und Technologietransfer effizient zu organisieren. Neben (klassischen) technischen Innovationen im produzierenden Gewerbe, spielen für die Förderung auch digitale Geschäftsmodelle im Dienstleistungsbereich, Organisations- und Personalentwicklungsstrategien sowie innovative Gründungsvorhaben eine immer stärkere Rolle. Wie kann die Innovationspolitik helfen, diese Aufgaben zu bewältigen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

83/17: 28. Dezember 2017 - 1. Januar 2018
Alles, was rund ist – Loccumer Silvestertagung
Loccumer Silvestertagung

Selten ist es so, dass sich unser Leben als rundes, vollendetes Bild darstellt. Viel häufiger entsteht der Eindruck eines Fragmentes. Wie verstehen wir unser Leben unter dem Stichwort „Alles, was rund ist“? Einem Gummiball gleich, der – geworfen – hierhin und dorthin springt? Oder als Figur mit Ecken und Kanten, die sich vom Runden abgrenzt? Oder doch als einen Lebens-Kreis, auf dessen Vollendung wir zuarbeiten? In kreativen Workshops, Andachten und Meditationen werden wir das Phänomen und das Thema des Runden umkreisen und dabei versuchen, dem Mittelpunkt näherzukommen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Christian Brouwer
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldungsformular

2018

Januar Pfeil nach oben

1801: 12. - 13. Januar 2018
Forschung in verantwortungsethischer Perspektive
Lebenswissenschaften im Fokus

Forschung steht in Deutschland unter hohem Leistungsdruck, der Qualitätsprobleme in der Forschung provoziert. Das hat zu einem dramatischen Seriositätsverlust in der Erarbeitung, Bewertung und Darstellung von Forschungsergebnissen geführt. Gefragt sind Forschende selbst, wissenschaftlicher Nachwuchs, Experten entsprechender Bereichsethiken und hochschulpolitische Administrationen. Wie kommen wir in den Lebenswissenschaften wieder zu einer stärker verantwortungsethisch basierten kühnen Forschungskultur?

Pfeil nach rechts Kontakt: Stephan Schaede
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1802: 16. - 17. Januar 2018 - TAGUNG AUSGEBUCHT ! -
Kirchliches Vermögen: Was vermag Kirche?

Was Kirche zu tun vermag, hängt auch von Ihrem Vermögen ab. Bislang wurde kirchliches Vermögen in der traditionellen Kameralistik allerdings nicht ausgewiesen. Die Umstellung der kirchlichen Finanzverwaltung auf Doppik und erweiterte Kameralistik nimmt es neu in den Blick. Welche Konzepte von Vermögen sind tragfähig? Welche Rechtsfolgen ergeben sich daraus? Wie wirkt es sich auf die kirchliche Arbeit und ihre Steuerung aus? (Achtung: Die Teilnahmeplätze sind kontingentiert.)

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >

1838: 17. - 19. Januar 2018
Resilienz: Beteiligung in Organisationen und Gesellschaft verwurzeln

11. Loccumer Procedere-Werkstatttagung

Neue und Gute partizipative Verfahren in Gemeinden, Organisationen und Unternehmen zu starten, reicht nicht. Die Idee muss auch so in Kultur und (Infra-)Struktur verwurzelt sein, dass sie Führungswechsel, Einsparungen oder  Wettbewerbsdruck standhält. Wie kann partizipative Praxis im Kleinen und im Großen nachhaltig verankert werden?

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1803: 19. - 21. Januar 2018
Türen öffnen: Ein Wochenende mit jungen Geflüchteten

Rechtspopulisten stellen die Pluralität in unserer Gesellschaft in Frage. Sie betreiben eine Politik der Angst, beschwören die Gefahr des sozialen Abstiegs, richten sich gegen Minderheiten und eine offene Gesellschaft. Sie träumen von einer homogenen Welt, in der Andersartigkeit keinen Platz hat. Was können wir dem entgegensetzen? Mit diesem Training wollen wir das Selbstbewusstsein und die Standfestigkeit Jugendlicher stärken, für die Demokratie und gegen „postfaktische“ Argumente einzutreten.

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1805: 26. - 27. Januar 2018
Umstrittener Ort Moschee
Gemeinsame Perspektiven für Deutschlands Moscheen

Moscheen stehen im Fokus der Integrations- und Sicherheitspolitik. Welche Rolle nehmen sie in der deutschen Gesellschaft ein? Obwohl sich Moscheen vielerorts längst in die deutsche Gesellschaft hinein geöffnet haben und verlässliche Kooperationen entstanden sind, bleiben noch große Herausforderungen in religiöser Bildung, Finanzierung, Personal und Organisationsformen zu bewältigen. Wie dies mit Unterstützung aller gesellschaftlich beteiligten Akteure gelingen kann, steht im Zentrum der Tagung.

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1806: 30. - 31. Januar 2018
Erfolgreiche metropolenferne Regionen: Lehren für die Regionalentwicklung?

Allen Stereotypen von erfolgreichen Metropolregionen und abgeschlagenen ländlichen Räumen zum Trotz: Es gibt metropolenferne Regionen, die sich in den letzten Jahrzehnten sehr positiv entwickelt haben oder ein hohes Entwicklungsniveau über lange Zeit halten und ausbauen konnten. Auf der Tagung werden die Ergebnisse einer Studie zu solchen Regionen vorgestellt und daraufhin befragt, welche Lehren für die Regionalentwicklung gezogen werden können.

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

Februar Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 1807: 02. - 04. Februar 2018
Entspannungspolitik im Zeichen des Kreuzes?
Die politische Rolle von Kirchen im Russland-Ukraine Konflikt

Der Russland-Ukraine Konflikt kommt seit 2014 nicht zur Ruhe. Immer wieder werden gewaltsame Zusammenstöße gemeldet. Eine Deeskalation – geschweige denn ein dauerhafter Friede – ist derzeit nicht in Sicht. Weitgehend unbeleuchtet blieb bisher, welche Rolle die Kirchen der Region in dieser Auseinandersetzung spielen. Wo agieren sie konfliktverschärfend? Wo tragen sie zu Dialog und Versöhnung bei? Inwiefern können die Kirchen überhaupt zu einer Entspannungspolitik beitragen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Thomas Müller-Färber
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1808: 05. - 07. Februar 2018
Sprache - Beruf - Schule
Junge Geflüchtete in Ausbildung bringen

Die Integration von Geflüchteten in Arbeit braucht einen langen Atem. Das gilt besonders für die Wege in eine berufliche Bildung. Wie können die Anforderungen an Sprachbildung, Berufsorientierung und -vorbereitung bewältigt sowie ein gutes Übergangsmanagement und Schritte in eine duale Ausbildung verlässlich arrangiert werden? Wie können Unterstützungsnetzwerke wachsen, in denen Schulen, Bildungsträger und Betriebe zusammenarbeiten?

Pfeil nach rechts Kontakt: Andrea Grimm
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1809: 09. - 11. Februar 2018
Die Gemeinsame Agrarpolitik im künftigen Europa:
Was und wieviel gemeinsam?

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU, steht vor einer Reform: Knapper werdenden Finanzmitteln stehen neue Aufgaben gegenüber, manche plädieren für eine Verlagerung von Aufgaben der ländlichen Entwicklung in andere Ressorts und die Stimmen werden lauter, die fragen, ob nicht manche Aufgaben der GAP besser auf nationaler oder regionaler  Ebene erfüllt werden könnten. Wie soll sich Deutschland, das am Anfang der Legislaturperiode steht, zu diesen Fragen positionieren?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1810: 09. - 11. Februar 2018
Nicht von Pappe: Plastik in unserem Leben
Kinderakademie

Plastik gibt es überall in unserem Leben, als Tüte, Eimer, Spielzeug …. Es ist praktisch, leicht, und geht nicht schnell kaputt. Diese Vorteile haben aber auch eine Kehrseite: Plastik zersetzt sich langsam und schadet der Natur. Wie können wir diesen Schaden begrenzen? Wo können wir auf Plastik verzichten oder es achtsamer verwenden? Als Plastikdetektive erforschen wir das bei uns zuhause, im Supermarkt, in der Akademie. Und mit Plastikmüll machen wir etwas Sinnvolles: zum Beispiel erfinden wir Kleider, Spielzeug oder Eimermusik.
Für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und ihre Familien.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1811: 12. - 14. Februar 2018
Wohin steuert die Türkei?
Eine Tagung für Schülerinnen und Schüler der SEK II

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei befindet sich auf einem Tiefpunkt. Der Militärputsch im Sommer 2016 hat eine massive Inhaftierungswelle in Militär, Justiz, Journalismus, Schulen, Universitäten und Gewerkschaften ausgelöst. Der Umbau des politischen Systems von einer parlamentarischen Demokratie zu einem autoritären Präsidialsystem wird in Deutschland mit großer Besorgnis beobachtet. Wohin steuert die Türkei und welche Folgen hat dies für die deutsch-türkische Partnerschaft?

Pfeil nach rechts Kontakt: Simone Schad-Smith
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1812: 15. - 16. Februar
Weites Land mit kurzen Wegen
Mobilitätsstrategien für den ländlichen Raum

Im ländlichen Raum ist Mobilität mehr als ein Bedürfnis. Wenn ortsnah Banken, Bäcker und Betriebe verschwinden, werden die Wege weit. Deshalb sind gute Mobilitätsangebote im ländlichen Raum ein überlebenswichtiges und drängendes Thema. Nachfrageorientierung und Flexibilisierung sind Schlüsselworte verschiedener Lösungswege. Welche Probleme lösen neue Mobilitätsstrategien? Sind sie technisch, finanziell und politisch realisierbar? Und: Darf man über ganz andere Lösungsoptionen nachdenken?

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1813: 16. - 18. Februar 2018
Ein schöner Land! - Aufgabe von Kulturpolitik und Kulturarbeit im Strukturwandel ländlicher Räume
63. Loccumer Kulturpolitisches Kolloquium

Ländliche Räume sind häufig von demographischen Veränderungen und vom Strukturwandel geprägt. Welche Konzepte und Strategien sind geeignet,  zeitgemäße und attraktive kulturelle Angebote zu entwickeln und zu sichern? Was kann Kulturentwicklungsplanung leisten und welche Rolle spielen Kultur und Kulturpolitik in politikfeldübergreifenden integrierten Ansätzen der Regionalentwicklung für ländliche Räume?

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1814: 21. - 23. Februar 2018
Berufe(n): Kirchliche Rollen neu denken

Fließende Grenzen zwischen Arbeit und Leben, neue Rollen für Haupt- und Ehrenamt und der Trend zur Ausdifferenzierung verändern die althergebrachten Berufsbilder  in den Kirchen. Welche Berufe und Berufungen brauchen wir in der evangelischen und katholischen Kirche für die Zukunft? Die Tagung setzt die Reihe ökumenischer Laboratorien zu Fragen der Kirchenentwicklung fort und verknüpft empirische Beobachtungen, theologische Reflexion und visionäre Erkundungen miteinander.

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

März Pfeil nach oben

1815: 05. - 07. März 2018
Cultural Diplomacy
Konzeptionen und Programme deutscher Außenkulturpolitik am Beispiel Russland

Eine kluge Außenkulturpolitk kann Möglichkeiten klassischer Diplomatie erweitern, indem sie die Grundlagen für gesellschaftlichen Austausch und Kooperation schafft. In diesem Sinne geht die deutsche Außenkulturpolitik auch neue strategische Schritte. Partnerschaftlicher Austausch, Netzwerkbildung und Stärkung lokaler kultureller Akteure sind von zunehmender Bedeutung. Hat diese Akzentsetzung in Russland eine Chance?

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1816: 07. - 09. März 2018
Zusammen angekommen? Geflüchtete Familien unterstützen

Der Neuanfang verlangt Geflüchteten Einiges ab. In der Situation können geflüchtete Familien ihren Mitgliedern eine Kraftquelle sein. Sie können aber auch problematische Auswirkungen auf ihre Chancen haben, um in der deutschen Gesellschaft anzukommen – besonders wenn familiäre Versorgungsstrukturen nicht mehr funktionieren. Wie können geflüchtete Familien darin unterstützt werden, an Stabilität zu gewinnen und ein förderliches Familienleben zu organisieren?

Pfeil nach rechts Kontakt: Vivien Neugebauer
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1817: 14. - 15. März 2018
Herz über Kopf - Die Kraft der Emotion im Fundraising
17. Fundraisingtagung in Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Jeder weiß es, kaum jemand will es wahr haben: Wir entscheiden zu mehr als 95% aus dem Bauch heraus und begründen danach rational, warum wir so und nicht anders gehandelt haben. Was bedeutet der Vorrang der Emotion für das Fundraising in Kirche und Diakonie? Welche Bilder, welche Worte wirken und haben Bestand, wenn nach dem Gefühl der Verstand hinzutritt? Welche Folgen haben emotionale Entscheidungen für die Wortwahl eines Spendenbriefs, Spendergesprächs, die Bildauswahl eines Projektvideos?

Pfeil nach rechts Kontakt: Judy Grothe
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1818: 16. - 18. März 2018
Wir sind da! Land-Erkundungen
Jugendakademie für Sprachlernklassen

Angekommen in Deutschland, eine neue Stadt und eine neue Schule kennen gelernt und Mitschülerinnen und -schüler von überall aus der Welt … Und nun geht’s raus auf’s Land, nach Loccum, in die Akademie. Was ist in dem Dorf los? Was passiert in der Akademie? Was kann man hier machen und was geht uns das an? Genau darum geht es: Guckt euch um in unserem Haus und erkundet das Landleben mit Wald, Kloster und Landwirtschaft. Und lasst uns Theater spielen, Musik machen und Kunst – und miteinander reden.
Für Schülerinnen und Schüler aus Sprachlernklassen und ihre Lehrkräfte.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1819: 19. - 22. März 2018
Heimat und Fremde
Ökumenisches Kirchenliedseminar

Kirchenlied und Kirchengesang können Heimat geben. In Liedern findet sich eine singende Gemeinschaft zusammen. Zugleich kommt uns in Musik und gesungenem Wort immer auch etwas Fremdes entgegen, das uns über das Vertraute hinausführt und für das Unbekannte öffnet. Im ökumenischen Austausch, in Praxis und Theorie soll erkundet werden, welche geistlichen und kulturellen Identitäten unsere Lieder pflegen und welche Grenzüberschreitungen sie ermöglichen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Programm als pdf >
Pfeil nach rechts Anmeldung

April Pfeil nach oben

1820: 06. - 08. April 2018
Von der Rolle
Ein Workshop für Jugendliche über das schwierige Zusammenleben der Geschlechter

Die Gleichberechtigung der Geschlechter ist im Grundgesetz festgeschrieben. Was jedoch für Frauen und Männer daraus resultiert, ist sehr verschieden, irritiert und führt zu Konflikten.
Wie kann es gelingen, dass Frauen wie Männer gleichen Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe und Ressourcen erhalten? Junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund begeben sich gemeinsam auf die Rollensuche. In Kooperation mit dem freien Theater boat people projekt aus Göttingen.

Pfeil nach rechts Kontakt: Simone Schad-Smith
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1821: 09. - 11. April 2018
Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie mindern.
Zweite Tagung zur Umsetzung des Landespsychiatrieplans Niedersachsen

Der Landespsychiatrieplan Niedersachen benennt die Minderung von Zwang als prioritäres Entwicklungsfeld. Auch bundesweite Gesetze und Richtlinien geben Anlass, jetzt über die Reduktion von Zwangsmaßnahmen zu sprechen. Auf dieser Tagung sollen zunächst die Anwendung von Zwangsmaßnahmen kritisch überprüft und gute Handlungspraktiken sowie innovative Ansätze zur Minderung gesammelt werden. Zudem sollen Rahmenbedingungen formuliert werden, um diese in Niedersachsen breitflächig anwenden zu können.

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1822: 11. - 13. April 2018
Kollegiale Ressourcen nutzen lernen

Entwicklungsorientierte Formate in der Lehrkräftefortbildung

Kollegiale Kooperation erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Fortbildungserkenntnisse und -inhalte im Schulalltag wirksam werden. Wie können Fortbildungen teamorientierter gestaltet werden? Wie können Formate entwickelt werden, die das Kollegium explizit als Ressource einbeziehen und die Selbstlernkompetenz im jeweiligen System unterstützen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Andrea Grimm
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1824: 23. - 27. April 2018
Justizsozialarbeit in Deutschland und Polen
Eine Begegnungstagung für junge Deutsche und Polen

Welche Rolle haben Justizsozialarbeiterinnen und –sozialarbeiter in der Begleitung straffällig gewordener junger Menschen im Vollzug und danach? Mit Studierenden aus Deutschland und Polen erkunden wir die unterschiedlichen Vollzugssysteme, besuchen den geschlossenen Jugendvollzug in Niedersachsen und erfahren von innovativen Projekten zur Förderung der Re-Integration nach der Entlassung. Es gibt viel Zeit für Begegnung  und Austausch. Die Tagung findet zweisprachig statt (dt. und poln.).

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1825: 27. - 29. April 2018
Gut gemeint - gut gemacht?
Professionalisierung der Sterbebegleitung und Zukunft der Hospizarbeit / 
Loccumer Hospiztagung

Ehrenamtliche Hospizarbeit trat an, um den gesellschaftlichen Umgang mit Sterben und Tod zu verändern. Viele Ziele wurden erreicht. Wie soll es nun weitergehen? Auf der  Tagung sollen ursprüngliche Ziele, Stand und Entwicklung der Hospizarbeit sowie der gesellschaftliche und individuelle Umgang mit Tod und Sterben erörtert werden. Auch Fragen nach zukünftig herausfordernden Entwicklungsfeldern sollen auf ihre Entwicklungspotentiale hin diskutiert werden.

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

Mai Pfeil nach oben

Pfeil nach rechts 1826: 02. - 04. Mai 2018
Erzählte Welt
Sinnstiftung in Zeiten politischer und kultureller Umbrüche

Das alltagspraktische Feld des Erzählens hat sich durch die Neuen Medien geweitet. Im akademischen Diskurs ist die Erzählforschung indes zu einem interdisziplinär-kulturwissenschaftlichen Ansatz weiterentwickelt worden. Wie hat sich Erzählen gewandelt und welchen Beitrag erbringen unterschiedliche Disziplinen für die kulturwissenschaftliche Erzählforschung?  Wie kann die interdisziplinäre Erzählforschung zur Deutung  gesellschaftlich-politischer Umbrüche und sogar zur Sinnstiftung beitragen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Albert Drews
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1827: 07. - 09. Mai 2018
Übergriffig. Zum Umgang mit Gewalt gegen Pflegekräfte
Loccumer Pflegeethik-Tagung für angehende Altenpflegekräfte (BBS)

Die Integration von Geflüchteten in Arbeit braucht einen langen Atem. Das gilt besonders für die Wege in eine berufliche Bildung. Wie können die Anforderungen an Sprachbildung, Berufsorientierung und -vorbereitung bewältigt sowie ein gutes Übergangsmanagement und Schritte in eine duale Ausbildung verlässlich arrangiert werden? Wie können Unterstützungsnetzwerke wachsen, in denen Schulen, Bildungsträger und Betriebe zusammenarbeiten?

Pfeil nach rechts Kontakt: Susanne Benzler
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1828: 14. - 16. Mai 2018
Krisenregion Westbalkan: Wie kann die EU stabilisieren?

Der erste Weltkrieg nahm nicht zufällig seinen Anfang auf dem Balkan. In jüngster Zeit scheint sich die Mischung aus ethnischen Spannungen und Machtinteressen von außen zu wiederholen. Russland und die Türkei versuchen ihren Einfluss auszubauen, während die Attraktivität der EU schwindet. Verlief doch die  Annäherung der EU und der Westbalkanstaaten bisher für viele enttäuschend.  Wie kann die EU vor diesem Hintergrund ihr Engagement auf dem Westbalkan verbessern?

Pfeil nach rechts Kontakt: Thomas Müller-Färber
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1829: 19. - 21. Mai 2018
Wir, der Wald und die Kunst
Interkulturelle Kinderakademie

Der Wald ist ein Ort, an dem wir alle viel zusammen machen können, egal wo wir herkommen und welche Sprachen wir sprechen: Er ist ein großer Abenteuer-Spielplatz. Wir können toben, uns verstecken, klettern und Lagerfeuer machen. Er ist das Zuhause vieler Tiere und Pflanzen: Wir können sie kennen lernen, wenn wir ihnen behutsam begegnen. Er ist eine Welt, wo wir Träume zu Kunst machen können: Wir können Baumhütten bauen, Elfengärten gestalten, Blättermobiles erfinden. Also, auf in den Wald!
Für Kinder aus aller Welt im Alter von 5 bis 12 Jahren und ihre Familien mit und ohne Fluchthintergrund.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

Juni Pfeil nach oben

1830: 01. - 03. Juni 2018
Atommüll-Lager: Die große Suche ...
Endlager, Zwischenlager und Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Suche nach einem deutschen Atommüll-Lager hat begonnen: Geologische Daten aus dem ganzen Land werden zusammengetragen und infrage kommende Standorte vor Eingriffen geschützt. Welche Ergebnisse liegen vor und welche Schlüsse werden daraus gezogen? Die Herausforderung einer längerfristigen Zwischenlagerung wird bewusster. Wie steht es um die Entwicklung eines Konzeptes? Was ist aus gelungenen und gescheiterten Partizipationsprojekten für das aktuelle Verfahren zu lernen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Monika C.M. Müller
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1831: 08. - 10. Juni 2018
Frankreich und Deutschland: Yin und Yang der EU-Reform?

Die deutsch-französische Partnerschaft ist – erst recht angesichts des Brexits – zentral für die Entwicklung der Europäischen Union. Doch war diese Partnerschaft immer wieder geprägt von unterschiedlichen Vorstellungen hinsichtlich der Wirtschafts-, Haushalts- und Geldpolitik. Können Frankreich und Deutschland trotz - oder gerade wegen – ihrer Verschiedenheit die dringenden Reformen der EU in diesen Bereichen voranbringen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Joachim Lange
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1832: 13. - 15. Juni 2018
Säbel rasseln und kontrollieren?
Zur Zukunft der Rüstungskontrolle in Europa

Die NATO verlegt Panzerverbände nach Osteuropa. Russland führt an der Grenze zum Baltikum das großangelegte Manöver „Zapad 2017“ durch. Das Säbelrasseln zwischen Ost und West wird immer bedrohlicher. In dieser Situation könnte ein seit vielen Jahren vernachlässigtes Instrument der Diplomatie die Lage entspannen: die Rüstungskontrolle. Wie kann die Rüstungskontrolle in Europa wiederbelebt werden, um ein erneutes Wettrüsten nach dem Ende des kalten Krieges zu verhindern?

Pfeil nach rechts Kontakt: Thomas Müller-Färber
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1833: 15. - 17. Juni 2018
Ganz schön holzig: Bäume, Buntstifte, Bilderbücher ...
Kinderakademie

Bäume sind toll zum Klettern und Schatten geben, und sie sind das Zuhause von vielen Tieren. Bäume sind aber auch unsere Holzlieferanten. Aus ihnen entsteht das Material für Bänke und Bollerwagen, für Buntstifte und auch Bücher. Damit der Wald weiter leben kann und alle, die darin wohnen, werden nicht alle Bäume gefällt und neue werden gepflanzt. Mehr davon erzählt uns der Förster auf einem Waldausflug. Und dann bauen wir Stege und Musikinstrumente, und wir schöpfen Papier für unsere eigenen Bücher.
Für Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren und ihre Familien.

Pfeil nach rechts Kontakt: Petra Steinberg-Peter
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1834: 15. - 17. Juni 2018
Kirche und Kunst während des Nationalsozialismus
Über die ästhetischen Langzeitfolgen der Diktatur

Längst nicht alle evangelischen Kirchen haben ihre Kunstbestände, die während des Nationalsozialismus geschaffen wurden, erfasst und gedeutet. Das führt zu Unsicherheit im Umgang mit dieser Kunst. Mit Kunst- und Kulturbeauftragten der Kirchen und interdisziplinärer Expertise soll eine systematische Aufarbeitung angeregt werden: von der historischen und politischen Kontextualisierung über die Aufgabe einer angemessenen Deutung bis zur kritischen Einbettung dieser Kunst in die kirchliche Arbeit.

Pfeil nach rechts Kontakt: Stephan Schaede
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1835: 18. - 20. Juni 2018
Entfesselte Gewalt. Der Erste Weltkrieg, seine Entstehung und seine Folgen.
Eine Tagung für Schülerinnen und Schüler der SEK II

Das Ende des Ersten Weltkriegs jährt sich im November 2018 zum hundertsten Mal. Die Kriegsbegeisterung von damals erscheint heute unvorstellbar angesichts des Leides und der Verluste, welche dieser Krieg mit sich brachte. Wie konnte es zu solchen Gewaltexzessen und zum Einsatz neuer tödlicher Waffen kommen? Was bedeutete dieser Krieg für junge Menschen? Welche Lehren lassen sich heute noch aus ihm ziehen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Simone Schad-Smith
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1836: 22. - 24. Juni 2018
Syrien liegt in Europa
Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg.

Vor 400 Jahren begann der sogenannte Dreißigjährige Krieg. Angesichts aktueller Kriegsschauplätze und politisch-religiöser Konflikte, ist eine historische und religionshistorische Tiefenbohrung angezeigt. Welche Züge des Konflikts, welche friedensfördernden Mittel und Techniken, welche Formen des politischen Kompromisses und welche rechtlichen Regelungen und Verfahrensweisen boten eine langfristige Friedensperspektive und können als Analysefolie für heutige kriegerische Konflikte dienen?

Pfeil nach rechts Kontakt: Stephan Schaede
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

1837: 22. - 24. Juni 2018
Heilig, christlich, smart?
Digitale Kommunikation als kirchliche Herausforderung

Im kirchlichen Bereich vollzieht sich Digitalisierung bislang eher zögerlich. Die Tagung untersucht den Stand der Dinge und fragt weiter: Welchen Beitrag leisten digitale Formate im Bereich der Verkündigung oder der Seelsorge? Wie können sie als Instrument für Meinungsbildung und Mitbestimmung genutzt werden? Wie können kirchliche Websites und Apps am besten auf Informations- und Servicebedürfnisse reagieren? Praxisbezogene Fragen kommen ebenso zum Zuge wie die theologische und medienethische Reflexion.

Pfeil nach rechts Kontakt: Julia Koll
Pfeil nach rechts Vorbestellung des Programms

 

Möchten Sie monatlich eine Programmvorschau per E-Mail erhalten?
Dann schreiben Sie uns!

Pfeil zurück      •  © 2017 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben